Polizeireport

Aktuelle Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München

Polizei-Bilanz Silvester München: Feuerwerksverbot in der Altstadt hat sich bewährt

Die Münchner Polizei war in der Neujahrsnacht mit 230 Einsätzen gut beschäftigt. 10.000 Menschen feierten den Jahreswechsel am Marienplatz in München ohne Abbrennen von Silvester-Raketen. Das Feuerwerksverbot in der Innenstadt hat sich nach Angaben der Polizei bewährt. Wie gewohnt fiel die Neujahrsnacht für die Münchner Polizei auch diesmal arbeitsreich aus. Im Zeitraum vom 31. Dezember 2019, 19 Uhr, bis 1. …

Mehr lesen »

München: Cannabis-Züchter macht mit Schüssen am Balkon auf sich aufmerksam

Polizeipräsidium München Ettstraße

Die Schüsse eines 22-jährigen auf einem Balkon in der Bad-Schachnerstraße in München-Ramersdorf haben am Freitag die Polizei zu seiner Cannabis-Aufzuchtanlage geführt. Außerdem haben die Beamten haufenweise Geld sowie erlaubnispflichtige Waffen gefunden.  Am Freitag, 27. Dezember 2019, gegen 21:45 Uhr, verständigten Zeugen den Polizeinotruf 110 und teilten mit, dass in der Bad-Schachener-Straße in Ramerdorc ein Mann auf einem Balkon herumballern würde. …

Mehr lesen »

München: Betrunken am Viktualienmarkt randaliert und mehrere Polizisten verletzt

Viktualienmarkt München Nacht Winter 660

Es war eigentlich ein nichtiger Grund, warum die Situation am Samstag am Viktualienmarkt in München eskaliert ist: Ein Stehtisch, der als Sitzgelegenheit genutzt wurde, ging zu Bruch. Die Verursacher wollten keine Personalien hinterlassen und ein Polizist musste eingreifen. Dann schlug das Pärchen um sich und verletzte einige Polizisten, die in der Zwischenzeit eingetroffen waren.  Am Samstag, 21. Dezember 2019, gegen …

Mehr lesen »

München: Gefeuerter Mitarbeiter raubt Tressor der Eventlocation “Alte Utting” aus

Ein Ex-Mitarbeiter hat am Dienstag die Eventlocation “Alte Utting” in München-Sendling überfallen und ausgeraubt. Er bedrohte dabei zwei Angestellte mit einem Messer und einem Elektroschocker. Dabei entwendete er aus dem Tresor das Bargeld. Weit ist er damit nicht gekommen, denn die Mitarbeiter erkannten ihren Ex-Kollegen, der kurz darauf in seiner Wohnung festgenommen wurde. Das Bargeld wurde dort nicht gefunden, aber …

Mehr lesen »

Massenpanik simuliert: Katastrophenschutzübung zur Fußball-WM in Allianz Arena und im Arabellapark

Katastrophenschutzübung zur Fußball EM 2020

Am Sonntag fand in der Allianz Arena und im Arabellapark die Katastrophenschutzübung”EMÜ19″ mit 2.000 Einsatzkräften der Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste, Behörden der Landeshauptstadt München und des Deutschen Fußball-Bundes zur Vorbereitung auf die UEFA Europameisterschaft 2020 statt. Übungsszenarien waren eine Fettexplosion in einem Kiosk im Fußball-Stadion sowie eine Massenpanik nach dem Zünden von Pyro in der U-Bahnstation Arabellapark.  (Update 15.12.2019) Am U-Bahnhof …

Mehr lesen »

München: Versuchte Vergewaltigung im Englischen Garten – Täter festgenommen

Teehaus Englischer Garten München

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, hat ein unbekannter Täter versucht, eine 68-jährige Münchnerin im Englischen Garten zu vergewaltigen, die mit ihrem Hund spazieren ging. Das Opfer hatte sich kräftig gewehrt und mit lauten Schreien einen Passanten aufmerksam gemacht, der den Vergewaltiger vertreiben konnte. Ein DNA-Abgleich hat nun einen Treffer ergeben und die Tat konnte einem 44-jährigen Obdachlosen zugeordnet werden. Aufgrund …

Mehr lesen »

München: Letzte Aussprache führt zum Mord – Junge Frau von Ex-Freund erstochen

Blaulicht Polizeiauto

Erstochen hat ein 26-jähriger Mann am Mittwoch seine Ex-Freundin in einer Wohnung in der Stösserstraße im Hasenbergl in München. Die 21-Jährige war für eine letzte Aussprache nach der Trennung des Paares in seine Wohnung gekommen. Dabei kam es zum Streit, bei dem der Mann die Frau erstochen hat. Er stellte sich am Abend der Polizei und wurde wegen Mordes verhaftet.  …

Mehr lesen »

Polizeisprecher München: Wir lassen uns von politischen Brandstiftern nicht instrumentalisieren

Presskonferenz Polizei München zur Messerattacke am Hauptbahnhof München

Über 3.000 Reaktionen von Nutzern hat es zur Messerattacke auf einen Polizisten am Montag in den sozialen Medien der Münchner Polizei gegeben. Die Mehrheit zeigt Solidarität und Anteilnahme an dem Schicksal des 30-jährigen Polizisten, der niedergestochen wurde. Den Kommentatoren, die mit ihren Beiträgen ein politisches Süppchen kochen wollen, erteilt Münchens Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins eine deutliche Absage.  Am 9. …

Mehr lesen »

Messerattacke am Hauptbahnhof in München: Hass auf Polizei war das Motiv

Zwischengeschoss Hauptbahnhof München

Von hinten mit einem Messer niedergestochen wurde am Montagmorgen ein 30-jähriger Polizist im Untergeschoss des Hauptbahnhofs in München. Der 23-jährige Täter konnte von Passanten überwältigt werden. Der Polizist wurde schwer verletzt, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Der Täter gab Hass auf die Polizei als Motiv an. Ihm wird versuchter Mord zu Last gelegt.  (Update 10.12.2019) Bei einer Pressekonferenz hat die …

Mehr lesen »

München: Zwei Brände wegen Bedienungsfehlern von Ethanol-Öfen

Feuerwehr 112

Innerhalb weniger Tage wurden in München durch die unsachgemäße Nutzung von Ethanol-Öfen zwei Brände verursacht, bei denen mehrere Menschen Verletzungen erlitten haben. Die Polizei warnt davor, erhitzte Öfen nachzufüllen.  Am Sonntag, 1. Dezember 2019, gegen 19:40 Uhr, kam es aufgrund der Benutzung eines Ethanol-Wandofens zu einem Brand in einer Wohnung in München-Neuhausen. Beim Eingießen von Bio-Ethanol in den noch erhitzten …

Mehr lesen »