Polizeireport

Aktuelle Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München

München: Rentnerin in Obermenzing ermordet

Polizeipräsidium München

Eine 72-jährige Frau ist am Montag in ihrer Wohnung in München-Obermenzing tot aufgefunden worden. Wegen der Verletzungen geht die Münchner Polizei von einem Mord aus.  Am Montag, 10. Januar 2022 gegen 15:15 Uhr wurde der Polizei das Auffinden einer leblosen Person in einer Wohnung in München-Obermenzing mitgeteilt. Rettungsdienst und Notarzt konnten nur noch den Tod der 72-jährigen Wohnungsinhaberin feststellen. Wegen …

Mehr lesen »

Richard-Strauss-Tunnel: Seat durchbricht Brückengeländer und stürzt in die Tiefe

Richard Strauss Tunnel München

Ein betrunkener 45-jähriger Fahrer eines Seat Ibiza hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Einsteinstraße das Brückengeländer der Ausfahrt vom Richard-Strauss-Tunnel zur Autobahn durchbrochen, ist mit seinem Auto in die Tiefe gestürzt und auf dem Dach gelandet. Der Fahrer wurde mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingewiesen.      Am 13. Januar 2022 gegen 2:15 Uhr fuhr ein …

Mehr lesen »

München: 8-Jähriger fühlt sich vernachlässigt und zündet Bett der Eltern an

Raumspindel Wahrzeichen München Neuperlach

Ein 8-jähriger Junge hat sich von seinen Eltern vernachlässigt gefühlt, weil die sich intensiv um ein erkranktes Geschwisterkind kümmern. Daher zündet er die Schlafcouch an, auf der seine Eltern geschlafen haben. Diese bemerkten den Brand rechtzeitig und konnten ihn löschen. Dabei wurde der Vater des 8-Jährigen leicht verletzt.  Am Donnerstag, 06. Januar 2022, gegen 6 Uhr, wurde die Polizei per …

Mehr lesen »

München: Rassistischer Angriff auf syrische Familie – Familienvater bewusstlos geschlagen

S-Bahn Stammstrecke München Tunnelausgang

Ein unbekannter Täter hat am Sonntag in der S-Bahnhaltestelle Laim eine syrische Familie angegriffen. Er schlug den Familienvater bewusstlos, trat der Ehefrau auf den Fuß und bespuckte die Tochter. Außerdem beleidigte er die Familie aufgrund ihrer Herkunft und Religion.  Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn hat die Münchner Bundespolizei am Sonntag, 2. Januar 2022, gegen 16 Uhr, über eine körperliche Auseinandersetzung …

Mehr lesen »

An Silvester Streit zwischen Autofahrern – 67-jähriger Münchner zieht Pistole

Polizeikelle

Ein Streit über das Fahrverhalten eines anderen Verkehrsteilnehmers führte an Silvester dazu, dass ein 67-jähriger Münchner ausrastete und ein scharfe Pistole gezogen hat. Die Polizei entdeckte dann auch noch bei ihm einen gefälschten Personalausweis. Auch der Kontrahent der Auseinandersetzung war der Polizei bekannt, denn es existierte ein Haftbefehl wegen einer offenen Geldstrafe.  Am Nachmittag vom 31. Dezember 2021 waren zwei …

Mehr lesen »

Ostbahnhof München: Tritte gegen den Kopf – umstehende Reisende kümmert das nicht

Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof

In der Silvesternacht ist am Ostbahnhof in München ein 28-Jähriger niedergeschlagen und mit Fußtritten gegen den Kopf attackiert worden. Die Bundespolizei zeigt sich entsetzt, dass sich mehrere Reisende, die den Vorfall wahrgenommen haben, sich nicht um den Verletzten kümmerten. Es werden Zeugen gesucht. Am frühen Samstagmorgen, 1. Januar 2022,  wurde ein 28-Jähriger im Personentunnel am Ostbahnhof von einem bislang Unbekannten …

Mehr lesen »

München: Taxifahrer wollte erste Hilfe leisten und wird von Streifenwagen überfahren

Blaulicht Polizeiauto

In der Nacht vom 31.12. auf 1.1. wollte ein Taxifahrer in der Ludwigsstraße in München einer Person zu Hilfe kommen, die wohl gesundheitliche Probleme hatte. Als sich ein Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht näherte, wollte der Taxler diesen aufhalten. Dabei machte er einen Schritt auf die Fahrbahn und wurde von dem Polizeiauto erfasst und schwer verletzt.  Zu einem tragischen Unfall …

Mehr lesen »

Mit einer Schreckschusspistole vor dem Polizeipräsidium schießen ist keine gute Idee

Polizeipräsidium München

Mit einer Schreckschusspistole hat an Silvester ein 22-Jähriger kurz vor Mitternacht in der Löwengrube vor dem Polizeipräsidium mehrmals in die Luft geballert. Das missfiel Beamten sehr, denn es war nicht erkennbar, ob es sich um eine scharfe Waffe handelt. Sie kassierten ihn ein und fanden bei dem Schießwütigen auch noch Marihuana.  Am Freitag, 31.Dezemnber 2021, gegen 23 Uhr bemerkten zivile …

Mehr lesen »

Der dümmste Rutsch ins neue Jahr: Münchner schwer verletzt

Bavaria mit Ruhmeshalle Theresienwiese München

Mit einer dummen Idee ist ein 19-jähriger Münchner in das neue Jahr gestartet. Auf einer Absperrbake ist er mit Freunden die Stufen vor der Bavaria heruntergerutscht. Dabei hat er sich bei einem Sturz schwer verletzt. Da er sich von den Rettungskräften nicht helfen lassen wollte, musste er in Polizeibegleitung in die Klinik gebracht werden.  Am Samstag, 1. Januar 2022, kurz …

Mehr lesen »

München untersagt auch unangemeldete Corona-Spaziergänge auch für die nächste Woche

Nach den Erfahrungen der letzten unangemeldeten, sogenannten Corona-Spaziergängen hat das Kreisverwaltungsreferat auch für die erste Januar-Woche 2022 ein Verbot per Allgemeinverfügung ausgesprochen. Bei Nichtbeachtung drohen Bußgelder bis 3.000 Euro. Gemäß dem Versammlungsgesetz ordnungsgemäß angezeigte Demonstrationen sind davon nicht betroffen. (Update 30.12.21) Die Stadt München hat unangemeldete, sogenannte “Corona-Spaziergänge” auch für den 1., 3. und 5. Januar 2022 mit einer Allgemeinverfügung …

Mehr lesen »