Energie-Entlastungspaket: MVV prüft die konkrete Umsetzung des 9 Euro Tickets

Das am Donnerstag von der Bundesregierung vorgestellte zweite Energie-Entlastungspaket sieht vor, im öffentlichen Personennahverkehr für 90 Tage ein Ticket für 9 Euro pro Monat einzuführen. Die konkrete Umsetzung wird nun mit allen Beteiligten abgestimmt. Der MVV wünscht sich, dass auch Abo-Kunden davon profitieren. 

S-Bahn München Marienplatz 660

Der MVV teilt mit, dass nach aktuellem Stand noch umfangreiche Konkretisierungen durch die Bundesregierung erforderlich, um das Angebot einheitlich umzusetzen zu können. Ebenso ist eine deutschlandweite Abstimmung über die entsprechenden Verbände sinnvoll.

„Derzeit wird im Sinne aller Fahrgäste an der zeitnahen Umsetzung des Energie-Entlastungspakets beziehungsweise des 9-Euro-Monatstickets im öffentlichen Personennahverkehr gearbeitet“, so MVV-Geschäftsführer Dr. Bernd Rosenbusch. „Aus unserer Sicht ist klar, dass auch Abonnentinnen und Abonnenten vom neuen Angebot profitieren müssen. Daher möchten wir alle Kundinnen und Kunden bitten, ihre Abos nicht zu kündigen, sondern unsere Kommunikation abzuwarten. Wir bitten hier noch um etwas Geduld.“

Sobald die Rahmenbedingungen geklärt sind und die Angebotsgestaltung finalisiert ist, werden der MVV und seine Partner die Kundinnen und Kunden und insbesondere die Fahrgäste mit Abonnement über das weitere Vorgehen informieren.

Zurück München: Audifahrer verursacht Abbiegeunfall: Vespafahrer tödlich verletzt
Weiter München-Moosach: Zimmerbrand in Hochhaus mit elf verletzten Personen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.