München News

Aktuelle Nachrichten aus München

Oktoberfest: Schichtl versteigert seine Lederhose zugunsten der Münchner Tafel

Mit launigen Sprüchen hat der Schichtl, Manfred Schauer, die Versteigerung seiner Lederhose zugunsten der Münchner Tafel begleitet. Für 1.300 Euro ersteigerte sie Herbert Lipah vom Lederhosenwahnsinn. Wiesn-Chef Bürgermeister Josef Schmid fungierte als Auktionator. Pfarrer Rainer Schießler segnete den Schichtl und seine Lederhose für die gute Tat. Zum Schluss hat Schauer seine Lederhose gleich auf der offenen Bühne ausgezogen. Das Video …

Mehr lesen »

München: Blaue Polizeiautos im Kommen

Symbolfoto Blauer Streifenwagen und blaue Uniformen Quelle Foto Polizei München

Die Ära der grünen Streifenwägen der Polizei neigt sich langsam dem Ende zu. Neben den Uniformen hält auch bei den Polizeiautos die Farbe Blau Einzug in München. Letzten Donnerstag wurden die ersten Fahrzeuge im neuen blauen Design von BMW an die Bayerische Polizei übergeben. Seit 20. September ist der erste Streifenwagen beim Polizeipräsidium München im Einsatz. Eigentlich gibt es schon einen blauen …

Mehr lesen »

München: Rassist rastet in U-Bahn wegen Kopftuch tragenden Frauen aus

Logo U-Bahnwache München

Ein 38-jähriger Münchner hat am Montag in der U-Bahn zwei Kopftuch tragende Frauen beleidigt und eine davon geschlagen.   Am Montag, 19. September 2016, gegen 20.15 Uhr, fuhr ein 38-jähriger Münchner mit der U-Bahn vom Hauptbahnhof in Richtung Odeonsplatz. In der U-Bahn bewarf er eine kopftuchtragende Frau sowie ihre Tochter, welche ebenfalls ein Kopftuch trug, mit Servietten. Im weiteren Verlauf beschimpfte …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Keine Einsicht nach Griff auf’s fremde Brotzeitbrettl

Brotzeitbrettl Marstall Oktoberfest

Ein 21-Jähriger aus Garmisch-Partenkirchen hat sich am Montag in einem Bierzelt auf dem Oktoberfest in München an einem auf dem Nachbartisch platzierten Brotzeitbrettl bedient. Sein Fehlverhalten wollte er aber gar nicht einsehen und beschimpfte auch noch Polizisten der Wiesnwache. Daraufhin durfte er eine Nacht lang in der Gefängniszelle des Polizeipräsidiums darüber nachdenken. Ein 21-jähriger aus Garmisch-Patenkirchen sah am Montag, 19. …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Polizei findet “Allah ist groß”-Rufe gar nicht lustig

Haftzelle Wiesnwache Oktoberfest München

Ein betrunkener Deutscher wollte am Montag auf dem Oktoberfest wohl besonders einfallsreich sein. Er baute sich vor einer Polizeistreife auf, schrie “Allah ist groß” und simulierte mit dem Ausruf “Boom” eine Bombenexplosion. Das fanden die Polizisten aber gar nicht lustig und wollten ihn belehren. Weil der 25-Jährige daraufhin immer aggressiver wurde, durfte er über seinen Blödsinn in der Gefängniszelle auf …

Mehr lesen »

Vorgestellt: Ochsenbraterei auf dem Oktoberfest – 5 x 2 Maß Spaten-Bier zu gewinnen

Ochsenbraterei Oktoberfest München

In der Serie “Vorgestellt” präsentiert das Stadtmagazin München 24 die Wiesnzelte auf dem Oktoberfest. Heute: Die Ochsenbraterei. Das Besondere: Wie der Name schon sagt, dreht sich drinnen ein ganzer Ochse am Spieß. Das Bierzelt wird von der Festwirtsfamilie Haberl bewirtschaftet. Es gehört der Spaten-Franziskaner Brauerei, die das Festbier beisteuert. Fünf unserer Leser können heute Bierzeichen für zwei Spaten-Wiesn-Maß gewinnen.   Zur Geschichte: Die erste …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Schnaps mit Falschgeld bezahlt – Ausweise auch gefälscht

Italienische und französische Polzei auf dem Oktoberfest

Ein 25-jähriger Italiener hatte seinen Schnaps an einem Schnapsstand auf dem Oktoberfest in München mit Falschgeld bezahlt. Später wurde dann sein Hotelzimmer durchsucht. Dabei stellten sie bei seinem Vater Blüten im wert von Tausenden Euro sicher. Auch konnten Ausweise gefunden werden, die ebenfalls gefälscht waren. Ein 25-jähriger Italiener versuchte am Sonntag, 18. September 2016, gegen 18.45 Uhr, an einem Schnapsstand auf dem …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Grapscher und Pöbler auf Oktoberfest festgenommen

Polizeistreife Wiesnwache Oktoberfest

Drei junge Flüchtlinge hat die Polizei am Sonntag auf dem Oktoberfest festgenommen. Zwei hatten Wiesn-Besucherinnen belästigt und angegrapscht und einer drohte Polizisten Schläge an. Am Sonntag, 18. 2016, gegen 22.20 Uhr, schubsten sich ein 19-jähriger Afghane und seine Freunde zum Spaß auf dem Festgelände. Als eine Einsatzgruppe die Männer ansprach, drohte der 19-Jährige den Einsatzkräften Schläge an. Er wurde belehrt …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Bierzelt-Mitarbeiter will verlorenes Smartphone entwenden

Oktoberfest Bierzelte Wirtsbudenstraße

Ein Mitarbeiter in einem Bierzelt auf dem Oktoberfest in München hat beim Abräumen ein Smartphone am Boden entdeckt. Kurzerhand wollte er es unauffällig einstecken. Doch er rechnete nicht mit den Taschendiebfahndern der Polizei. Sie beobachteten sein Treiben und verhafteten ihn. Seinen Wiesnjob ist er auch los, denn er darf das Festgelände nicht mehr betreten. Am Sonntag, 18. September 2016, gegen …

Mehr lesen »

BRK hat am ersten Oktoberfest Wochenende 45 Prozent weniger Einsätze

BRK Sanitäter Oktoberfest München

Deutlich weniger zu tun hatten die ehrenamtlichen Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) am ersten Wiesn-Wochenende. Um 45 Prozent sind die Einsätze auf dem Festgelände zurückgegangen. Auch die Gesamtzahl der versorgten Patienten ist um  die Hälfte gesunken. Besonders erfreulich: Schwere Verletzungen, zum Beispiel durch Maßkrug-Schlägereien, mussten viel weniger oft versorgt werden als im letzten Jahr. Die rund 280 (278; Vorjahreszahlen …

Mehr lesen »