München: Portugal-Fahne am Auto angezündet – 2000 Euro Schaden

Am Samstagmorgen haben Unbekannte eine Portugal-Fahne an einem Auto angezündet. Die Flammen griffen auf das Auto über. Die Polizei sucht nun Zeugen der Brandstiftung.

Symbolbild Feuerwehr HLF Front
Symbolbild Feuerwehr HLF Front

Am Samstag, 09.07.2016, gegen 05.40 Uhr, kam es zu einem Brand an einem in der Anzinger Straße geparkten blauen Pkw der Marke Fiat Punto. Das Fahrzeug war mit portugiesischen EM-Fahnen geschmückt. Eine am hinteren Seitenfenster angebrachte Fahne wurde angezündet und die Flammen griffen auf den Mittelholm über. Durch die Hitze sprang das Seitenfenster, dadurch drang Ruß und Rauch in den Pkw. Das Feuer wurde von einem Passanten entdeckt, welcher die Flammen löschen konnte. Der Schaden beträgt ca. 2.000 Euro.

Die Brandfahndung des Fachkommissariats 13 hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenaufruf: Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Anzinger Straße, zwischen 05.00 Uhr und 05.45 Uhr Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Brand stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück FC Bayern München: Der neue Trainer Carlo Ancelotti stellt sich vor
Weiter München: Mann wehrt sich nach Sturz gegen ärztliche Behandlung

Auch lesenswert

Olympiadorf München

Am Samstag Serie von Brandstiftungen im Norden Münchens – Polizei sucht Zeugen

Innerhalb von zwei Stunden brannten am Samstag in Schwabing-West und im Olympiapark Müllcontainer. Die Polizei …

Feuerwache 5 in München-Ramersdorf in neues Gebäude umgezogen Quelle Foto Berufsfeuerwehr München

Feuerwache 5 München-Ramersdorf in neues Gebäude umgezogen

Die Feuerwache 5 der Berufsfeuerwehr München in Ramersdorf ist am 2. Februar 2021 in ihr …

Brandstiftung beim Riesenrad am Königsplatz München

München: Obdachlose Frau legt Feuer beim Riesenrad am Königsplatz

Ein Brand am Aufleger des Riesenrades am Königsplatz hat am Dienstagmorgen einen Schaden von mehreren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.