München: Elektroauto gerät in Brand – 100.000 Euro Sachschaden

Ein Audi Elektroauto ist am Dienstagnachmittag am Frankfurter Ring in München-Freimann in Flammen aufgegangen. Das Feuer beschädigte auch ein daneben stehendes Auto, eine Ladesäule und eine Fassade. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Die Batterie des E-Autos ist nicht in Brand geraten. 

Elektroauto in Brand geraten
Elektroauto in Brand geraten
Foto Berufsfeuerwehr München

Am 19. Januar 2021 ist am Frankfurter Ring in München-Freimann zu einem Fahrzeugbrand eines Audi-Elektroautos mit hohem Sachschaden gekommen. Nachdem ein Passant an einem geparkten Fahrzeug Rauch bemerkte, verständigte er unverzüglich die Feuerwehr über die Notrufnummer 112.

Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen schon aus dem Elektrofahrzeug. Ein danebenstehender Pkw wurde bereits in Mitleidenschaft gezogen. Da beide Autos unmittelbar vor einem Gebäude geparkt waren, heizten die Flammen mehrere Fenster so stark auf, dass diese zerplatzten. Durch die starke Brandentwicklung wurde auch eine Ladesäule beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro. 

Sofort wurden die brennenden Fahrzeuge mit einem Schaumrohr und einem C-Strahlrohr abgelöscht. Um eine weitere Ausbreitung des Brandes auf das Gebäude zu verhindern, kam zusätzlich ein weiteres C-Strahlrohr zur Kühlung der Fassade zum Einsatz. Alle im Gebäude befindlichen Personen hatten bereits bei Eintreffen der Feuerwehr dieses verlassen und sich auf die gegenüberliegende Straßenseite begeben. Somit konnte die Feuerwehr sich voll und ganz auf die Löscharbeiten konzentrieren.

Spezialisten des Autoherstellers begutachteten das Elektrofahrzeug. Da die Batterie nicht Brand geraten war, konnte ein gesicherter Abtransport zu gewährleistet werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach bisherigem Erkenntnisstand wird von einem technischen Defekt am Fahrzeug ausgegangen.

Bei diesem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzung der Feuerwehr auf zirka 100.000 Euro. 

Zurück München: Kind beim Schlittenfahren gerammt und verletzt – Täter flüchtet – Zeugenaufruf
Weiter München: Ausgediente Christbäume brennen – Fünf Meter hohe Flammen in Haidhausen

Auch lesenswert

Verkehrsunfall Pfälzer-Wald-Straße

München: Gas mit Bremse verwechselt – Elektroauto meldet Auffahrunfall automatisch

Das Gaspedal mit der Bremse verwechselt hat am Dienstag, 23. März 2021, eine 26-Jährige in …

Klinikum Rechts der Isar München

München: Ausgediente Christbäume brennen – Fünf Meter hohe Flammen in Haidhausen

Auf einem Sammelplatz für Christbäume am Johannisplatz in München-Haidhausen sind am Donnerstag ausgediente Weihnachtsbäume in …

Rauchmelder

München: Mann verstirbt bei Wohnungsbrand

Rauchmelder können Leben retten. Leider war es in diesem Fall zu spät. Am 4. Januar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.