Brand mit einem Toten in Wohnheim in München-Moosach: Brandstifterin festgenommen

Bei einem Brand in einem Zimmer in einem Wohnheim in München-Moosach wurde am Montag ein 39-jähriger Mann tot aufgefunden. Als mutmaßliche Brandstifterin wurde die 47-jährige Bewohnerin des Appartements festgenommen. 

Brand in Wohnheim in Moosach
Eine tote Person bei Brand in Wohnheim in München Moosach gefunden, Quelle Foto Feuerwehr München

(Update 1.7.2022) Den Brand in einem Zimmer in dem Wohnheim hat wohl die 47-jährige Bewohnerin des Appartements gelegt. Sie wurde von der Polizei festgenommen. Bei dem Feuer ist ein 39-jähriger Mann getötet worden, der ebenfalls in dem Wohnheim wohnte. 

Während der Löscharbeiten am 28.6. in dem Wohnheim wurde in dem betroffenen Appartement eine tote Person aufgefunden. Die Ermittlungen diesbezüglich wurden bereits vor Ort von den Brandfahndern des Polizeipräsidiums München aufgenommen. Bei den Ermittlungen erhärtete sich relativ schnell ein Tatverdacht gegen eine 47-Jährige, die das Appartement bewohnt hat. Sie wurde daraufhin noch am Tattag festgenommen und am Folgetag dem Richter vorgeführt. Sie befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Die zuerst unbekannte tote Person wurde zeitnah in der Rechtsmedizin obduziert. Die Identität konnte über einen DNA-Abgleich geklärt werden. Bei der Person handelt es sich um einen 39-Jährigen, der ebenfalls in dem Wohnheim wohnte. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand ist er in dem Feuer gestorben. Diesbezüglich gibt es aber noch Folgeuntersuchungen.

Die Ermittlungen zu den weiteren Hintergründen der Tat gehen weiter. Gegen die 47- Jährige wird nun wegen Brandstiftung mit Todesfolge ermittelt.


(Erstmeldung 28.6.2022) Bei einem Brand in einem Wohnheim in der Alzeyerstraße in München Moosach ist am 28. Juni 2022 in einem Appartement eine Person leblos aufgefunden worden. Gegen halb acht Uhr morgens gingen mehrere Anrufe in der Integrierten Leitstelle München ein. Die Anwohnerinnen und Anwohner meldeten eine massive Rauchentwicklung aus dem zweiten Stock eines Wohnheims.

Während ein Trupp der Münchner Feuerwehr unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in den zweiten Stock ging, kontrollierten weitere Einheiten das Treppenhaus. Noch während der Löschmaßnahmen retteten Einsatzkräfte eine Bewohnerin aus dem betroffenen Stockwerk. Sie wurde vor Ort durch den Rettungsdienst untersucht. Bei den Löschmaßnahmen fanden die Einsatzkräfte eine verstorbene Person in dem ausgebrannten Zimmer.

Aufgrund der massiven Rauchentwicklung während des Brandes wurden mehrere Wohnungen neben und über der Brandwohnung auf eine Verrauchung und Brandausbreitung kontrolliert. Nachdem diese Maßnahmen abgeschlossen waren, konnte ein Großteil der Bewohnerinnen und Bewohner zurück in ihre Wohnungen.

Die Brandfahnder des Kommissariats 13 haben vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache und zur Identifizierung der verstorbenen Person aufgenommen.

Zurück Die Cutlerei – neues Highlight der Fine Dining und Barszene in München
Weiter 50. Jubiläum Olympische Spiele München: Parade und großes Sportfest im Olympiapark

Auch lesenswert

Studentenwohnheime Studentenstadt München

München: Brand in Sauna im Studentenwohnheim – Schwerstverletzte Frau nun verstorben

In den frühen Morgenstunden vom Faschingsdienstag ist in einer Sauna im Keller des Studentenwohnheims in …

Einsatzleitwagen Berufsfeuerwehr München

München: 80-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Ein 80-jähriger Mann ist in der Nacht zum 3. Februar 2020 bei einem Wohnungsbrand im …

München: Brand in Altenheim – eine Bewohnerin verstorben

Bei einem Brand im Caritas-Altenheim St. Michael in München-Perlach ist am Mittwochabend eine Bewohnerin verstorben. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.