Auf reserviertem öffentlichen Parkplatz geparkt: Der Blockierer reagiert rabiat

Mit einem Eimer hatte Mann einen öffentlichen Parkplatz in München-Untergiesing reserviert. Ein Autofahrer stellte den Eimer weg und parkte dort. Der Parkplatz-Blockierer rastete darauf aus und schlug die Fenster des Autos mit einer Brechstange ein. 

Blaulicht Polizeiauto

Am Montag, 1. August 2022, gegen 8:20 Uhr, wollte ein 61-Jähriger mit Wohnsitz in München seinen Skoda auf einem öffentlichen Parkplatz in der Arminiusstraße in München-Untergiesing abzustellen. Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei war auf diesem Parkplatz zuvor durch einen 49-jährigen Münchner ein Eimer abgestellt worden, um diesen freizuhalten. Daraufhin kam es zu einer verbalen Streitigkeit zwischen dem 49-Jährigen und dem 61-Jährigen. Letztlich stellte der 61-Jährige den Eimer beiseite und parkte sein Auto  ordnungsgemäß ein. 

Nachdem sich der 61-Jährige entfernt hatte, holte der Parkplatz-Blockierer eine Brechstange und schlug damit sämtliche Seitenfenster sowie die Heckscheibe des Skoda ein. Die Tat konnte von einer mehreren Anwohnerinnen beobachtet werden, welche unmittelbar den Polizeinotruf 110 verständigten.

Eine Streife konnte den Tatverdächtigen noch vor Ort antreffen. Die Brechstange wurde als Beweismittel sichergestellt. Der 49-Jährige wurde wegen Sachbeschädigung angezeigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zurück München: 14-Jähriger flüchtet im VW mit 100 km/h vor Polizeikontrolle
Weiter München-Schwabing: Großer Straßenbaum fällt plötzlich um – keine Verletzten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.