Zug fährt zu schnell in den Hauptbahnhof München ein – Erst der Prellbock bringt ihn zum Stehen

Zu spät gebremst hat ein Lokführer als am Donnerstagabend mit seinem mit seinem Zug in den Hauptbahnhof in München einfuhr. Er versuchte dann noch eine Schnellbremsung. Aber erst der Prellbock stoppte dann den Regionalexpress. Glücklicherweise wurde im Zug niemand verletzt und der Schaden an der Lokomotive und am Prellbock hielt sich in Grenzen. 

Lok rammt im Münchner Hauptbahnhof Prellbock
Lok rammt im Münchner Hauptbahnhof Prellbock
Quelle Foto Bundespolizei

Am 11. März 2021 kurz vor 19 Uhr fuhr am Gleis 14 der RB 86 aus Dinkelscherben kommend in den Hauptbahnhof in München ein. Trotz eingeleiteter Schnellbremsung prallte die Lokomotive des Zuges am Ende des Gleises auf den Prellbock, touchierte und verschob ihn leicht.

Nach ersten Ermittlungen der Bundespolizei unterschätzte der 57-Lokführer die Geschwindigkeit seines Zuges und den noch verbliebenden Fahrweg. Nachdem er offensichtlich verspätetet gebremst hatte, half auch die daraufhin folgende Schnellbremsung nicht mehr, die Kollision mit dem Prellbock am Ende des Gleises zu verhindern.

Die Bundespolizisten konnten feststellen, dass weder die Reisenden noch der Lokführer verletzt wurden. Nachdem die Lokomotive sowie die Personenwagen durch einen Ersatz-Lokführer vom Prellbock gelöst und mehrere Meter herausgefahren worden waren, konnten im Gleisbereich mehrere Verstauchungen am Gleiskörper im Bereich des Prellbockes festgestellt werden. Der Gleisbereich war jedoch weiter funktionsfähig. Der Schaden wurde als gering eingestuft. Gegen den Lokführer wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr ermittelt.

Zurück Jetzt doch noch ein zusätzliches Impfzentrum: Für das Schul- und Kita-Personal in München
Weiter Am Samstag Serie von Brandstiftungen im Norden Münchens – Polizei sucht Zeugen

Auch lesenswert

LKW-Unfall Rangierbahnhof München

München: Lastwagen wird auf Rangierbahnhof von Güterzug erfasst – LKW-Fahrer schwer verletzt

Ein Fahrer eines Baustellen-Lasters hat am Samstagabend auf dem Rangierbahnhof München Nord einen Güterzug übersehen. …

So soll die Verkehrslösung am Hauptbahnhofs-Vorplatz in München nach Ende der Umbaumaßnahmen aussehen. Visualisierung:SWM/MVG

München: Bahnhofsplatz erhält drittes Trambahngleis – Umbau beginnt am 6. April 2020

Mehr Platz wird am Bahnhofsplatz vor dem Hauptbahnhof in München für die Trambahn geschaffen. Dort …

Rangierunfall S-Bahn München Steinhausen

München: S-Bahn kracht beim Rangieren auf S-Bahn – Hoher Sachschaden

Am Montagabend rangierte eine 21-jährige Lokführerin im Betriebswerk München-Steinhausen. Dabei rammte sie mit 25 km/h …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.