München: Polizist kifft im Schlosspark Blutenburg – suspendiert

Beim Kiffen hat eine Zivilstreife der Polizei am vergangenen Donnerstag einen 23-Jährigen im Schlosspark von Blutenburg erwischt. Es stellte sich heraus, dass er ein Kollege von ihnen war. Zu Hause bei dem Polizeibeamten wurden dann weitere Vorräte von Marihuana gefunden. Der junge Beamte wurde vom Dienst suspendiert. 

Polizei München

Am Donnerstag, 25. Närz 2021, gegen 22 Uhr wurde eine Zivilstreife der Münchner Polizei im Schlosspark Blutenburg auf eine Person aufmerksam, welche stark nach Marihuana gerochen hatte. Bei der anschließenden Kontrolle des Verdächtigen wurde den Beamten ein Joint ausgehändigt. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln stellte sich heraus, dass es sich bei dem 23-jährigen Tatverdächtigen um einen Polizeibeamten des Polizeipräsidiums München handelt.

Nach einer Belehrung räumte der 23-Jährige in der Befragung ein, in seiner Wohnung noch weiteres Marihuana aufzubewahren. Dies händigte er bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung aus. Gegen den Polizeibeamten wurde am nächsten Tag von der Disziplinarbehörde des Polizeipräsidiums München ein Disziplinarverfahren eingeleitet und das Verbot der Führung der Dienstgeschäfte ausgesprochen (Suspendierung). Die Sachbearbeitung bezüglich des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz (Besitz einer geringen Menge Marihuana) erfolgt durch das Kriminalfachdezernat 11.

Zurück München: Lieferauto hält an Taxistand – Taxifahrer schießt am Ostbahnhof auf den Fahrer
Weiter Corona-Bilanz März München: Inzidenz verdoppelt – 85 % weniger Sterbefälle – 76.000 Erstimpfungen

Auch lesenswert

Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110 Quelle Foto Polizei Bayern

Rudel-Rodeln und Corona-Partys: Polizei in München löst mehrere Ansammlungen auf

Der Schneefall in München hat am Mittwoch viele auf die Rodelhügel in München gelockt. An …

Polizeipräsidium München

München: Drogen-Hotspot am Harras ausgehoben – 164 Kilo Marihuana in Sporttaschen gefunden

Am Harras in München beobachtet die Polizei schon längere Zeit die Szene wegen dem Handel …

Polizeipräsidium München

Noch mehr Polizisten in München in Kokainskandal verstrickt – 26 Beschuldigte

Der Drogenskandal im Polizeipräsidium München zieht immer weitere Kreise. Waren es im im September noch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.