München: Lieferauto hält an Taxistand – Taxifahrer schießt am Ostbahnhof auf den Fahrer

Nach einem heftigen Streit zwischen einem Taxifahrer und dem Fahrer eines Lieferfahrzeuges am Freitagvormittag, holte der Taxler seine Schreckschusspistole aus dem Wagen und feuert auf den Kontrahenten. 

Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof
Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof
Quelle Foto Bundespolizeiinspektion München

Am Freitag, 26. März 2021, gegen 9:50 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizeieinsatzzentrale einen Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmern am Taxenstand Ostbahnhof. Nachdem der Zeuge angab, dass bei dem Streit auch eine Schreckschusswaffe im Spiel war, fuhren mehreren Streifenbesatzungen der Münchner Polizei zum Einsatzort. Auch die Bundespolizei am Ostbahnhof wurde hinzugezogen.

Bereits auf der Anfahrt wurden die eingesetzten Beamten von der Einsatzzentrale darauf hingewiesen, dass soeben Schüsse gefallen wären. Unmittelbar darauf konnte ein Tatverdächtiger von der Bundespolizei festgenommen werden. Ein 72-jähriger Taxifahrer war mit einem 28-jährigen Fahrer eines Fiat Kleintransporters in Streit geraten. Der Lieferant hatte seinen Transporter auf dem Taxisteifen geparkt, wodurch der der Taxifahrer den Stand nicht anfahren konnte. 

Im Verlauf des verbalen Streites flogen wohl auch die Fäuste zwischen den beiden Streithähnen. Dann ging der Taxifahrer unvermittelt zu seinem Fahrzeug, holte aus diesem eine Schreckschusswaffe und ging zurück zu seinem Kontrahenten und feuerte er zweimal auf den 28-Jährigen.

Der 28-Jährige erlitt durch die Schüsse Schmauchspuren im Gesicht sowie eine Reizung der Augen und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 72-Jährige wurde nach der polizeilichen Sachbearbeitung wieder entlassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Der kleine Waffenschein, den er mitführte, wurde eingezogen und die Schreckschusswaffe sichergestellt.

Der 72-Jährige wurde nun wegen Bedrohung sowie gefährlicher Körperverletzung angezeigt und der 28-Jährige auch wegen einer Körperverletzung. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Lesen Sie auch: Anfang des Jahres rastete ein rabiater Parkplatzwächter am Ostbahnhof aus und brach einem Kunden die Nase. 

Zurück München: Zwei Männer schlagen auf Radler ein – Fotofahndung der Polizei
Weiter München: Polizist kifft im Schlosspark Blutenburg – suspendiert

Auch lesenswert

Herbst im nördlichen Englischen Garten München

Schüsse der Polizei im Englischen Garten München: Mann zieht verdächtigen Gegenstand

Eine Zivilstreife der Polizei hat am Mittwoch im Englischen Garten in München im Bereich des …

Greenpeace-Aktivist mit Motor-Gleitschirm über der München Arena - kurz darauf kollidiert er mit einem Blitzschutzseil und muss am Rasen notlanden - 2 Personen werden am Kopf verletzt Quelle Foto: Imago/Kolbert-press/Ulrich Gamel

Greenpeace Aktion in der Arena: Blitzschutzseil wird dem geistigen Tiefflieger zum Verhängnis

Zwei Personen wurden am Kopf verletzt, als ein Aktivist von Greenpeace am Dienstagabend in der …

Coronakrise Polizeikontrolle Englischer Garten München

München: Randale im Englischen Garten – Dritter Täter nach Fotofahndung identifiziert

Nach der Randale am 24. Mai 2021 im Englischen Garten in München, bei der drei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.