Warnstreik Runde 2: Am Freitag werden in München die Linienbusse bestreikt

Der Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr in München geht in die zweite Runde. Am Freitag werden von Betriebsbeginn bis Mittag die Linienbusse der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bestreikt. U-Bahnen und Trambahnen werden nicht betroffen sein. 

Linienbus MVG
Linienbus MVG

Für Freitag, 9. Oktober 2020, haben die Gewerkschaften im öffentlichen Nahverkehr einen weiteren Warnstreik angekündigt. Danach soll der Betrieb der Linienbusse von Betriebsbeginn um 3:30 Uhr bis voraussichtlich in die Mittagszeit hinein komplett bestreikt werden. Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Streikaufruf folgen, kann die MVG nicht einschätzen. Sie rechnet aber mit erheblichen Einschränkungen im Busbetrieb.

U-Bahn und Tram werden nach bisherigem Kenntnisstand nicht bestreikt und verkehren fahrplanmäßig. Gleiches gilt auch für die S-Bahnen. Es ist aber dort mit teilweise erhöhtem Fahrgastaufkommen zu rechnen.

Die MVG informiert laufend auf www.mvg.de sowie in der App MVG FahrInfo München über die aktuelle Betriebslage. Außerdem werden die Kunden über die elektronischen Anzeigen und mit Durchsagen über den Streik informiert.

Zurück FC Bayern Sommerschluss-Einkäufe: Choupo-Moting, Roca, Sarr und Rückkehrer Douglas Costa
Weiter München: Massenschlägerei mit 150 Personen am Stachus – Polizei riegelt Karlsplatz ab

Auch lesenswert

Unfallkommando Polizei München

München: Fußgänger von Linienbus überrollt und getötet – Weitere Zeugen gesucht

Eine Verkettung unglücklicher Umstände hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag einem 25-jährigen Münchner …

U-Bahnhof Giesing München

Coronakrise: Fahrplanänderungen MVG München – U3 und U4 werden ausgedünnt

Wegen den Schließungen von Schulen und Bildungseinrichtungen sowie der rückläufigen Fahrgastzahlen kommt es derzeit zu …

Stadtwerke München SWM Digi-Messe, Autonomes Shuttle Quelle Foto: SWM/Marcus Schlaf

Easyride startet im Olympiapark München: Tests mit automatisierten Kleinbussen

Noch fahren Sie nicht autonom. Beim Test der automatisierten Test-Kleinbusse, die ab April 2020 durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.