Kurz vor Wiedereröffnung nach Lockerung der Corona-Maßnahmen: Brand im Club P1

Am Freitag dürfen Clubs und Diskotheken in Bayern nach einer langen Durststecke wegen den Corona-Maßnahmen wieder öffnen. Kurz davor ist im Getränkelager im Club P1 im Haus der Kunst in München ein Brand ausgebrochen. Es ist ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden. Da P1 will trotzdem am Freitag öffnen. 

Brand im Club P1 in München
Brand im Club P1 in München
Quelle Foto Feuerwehr München

Am Dienstag, 1. März 2022 um 20.18 Uhr hat die Auslösung der Brandmeldeanlage im Club P1 im Haus der Kunst in München-Lehel die Feuerwehr alarmiert. Den eintreffenden Einsatzkräften wurde auf der Brandmeldeanlage die Auslösung eines Rauchmelders im Untergeschoss angezeigt. Ein Trupp begab sich zur Erkundung in den angezeigten Bereich. Bereits mit Betreten des Untergeschosses war eine Verrauchung und Brandgeruch festzustellen.

Ausbreitung des Brandes in die Diskothek konnte verhindert werden 

Als der Trupp den betroffenen Kellerraum erreichte, fand dieser das Getränkelager brennend vor. Der Trupp gab die Information umgehend an den Einsatzleiter weiter und leitete sofort erste Löschmaßnahmen ein. Nachdem der Einsatzleiter die Rückmeldung aufgenommen hatte, forderte er einen weiteren Löschzug sowie ein Sonderlöschmittelfahrzeug an. Um den Brand in dem Getränkelager zu löschen und eine Brandausbreitung auf weitere Räume zu verhindern, bekämpften die Feuerwehrkräfte das Feuer von zwei Seiten.

Gleichzeitig kontrollierten zusätzliche Trupps das Museum im Haus der Kunst auf eine Rauchausbreitung. Das Feuer war nach knapp einer Stunde unter Gewalt und wenig später gelöscht. Um den Brandrauch aus dem Gebäude zu entfernen, benutzten die Einsatzkräfte die Lüftungsanlage des Gebäudekomplexes sowie mehrere Hochleistungslüfter der Feuerwehr. Aufgrund der baulichen Begebenheiten dauerten die Lüftungsarbeiten weitere zwei Stunden. Der Einsatz war für die Feuerwehr nach drei Stunden beendet. 

Es war keine Brandstiftung 

Die Polizei teilt mit, dass ein Schaden von mehr als 10.000 Euro entstanden ist. Hinweise auf eine Brandstiftung gibt es nicht. Die Brandfahnder der Münchner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. 

P1 eröffnet dem Brand im Getränkelager 

Trotz des Brandes will das P1 in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wiedereröffnen. Unter dem Motto “Loud & Proud 2.0” soll der Club aus dem langen Corona-Winterschlaf geholt werden. Auf der Homepage vom P1 wird angekündigt: Das sensationelle Opening soll “größer, lauter und wilder als jemals zuvor werden”.

 

Zurück Münchner Philharmoniker: Chefdirigent und Putin-Freund Valery Gergiev entlassen
Weiter München: Novavax-Impfstoff ist da – Termine nur für Impfpflichtige in Gesundheit und Pflege

Auch lesenswert

Ätzende Echting Graffiti in U-Bahn

München: “Etching” Graffitis mit Säure in U-Bahnhöfen – 3.000 Euro Belohnung und Zeugenaufruf

Nach mehreren Sachbeschädigungen in Form sogenannter „Etchings“ hat die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bei der Fahndung …

Klinikum Rechts der Isar München

München: Ausgediente Christbäume brennen – Fünf Meter hohe Flammen in Haidhausen

Auf einem Sammelplatz für Christbäume am Johannisplatz in München-Haidhausen sind am Donnerstag ausgediente Weihnachtsbäume in …

Elektroauto in Brand geraten

München: Elektroauto gerät in Brand – 100.000 Euro Sachschaden

Ein Audi Elektroauto ist am Dienstagnachmittag am Frankfurter Ring in München-Freimann in Flammen aufgegangen. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.