Wiesnblaulicht München: Schnaps mit Falschgeld bezahlt – Ausweise auch gefälscht

Ein 25-jähriger Italiener hatte seinen Schnaps an einem Schnapsstand auf dem Oktoberfest in München mit Falschgeld bezahlt. Später wurde dann sein Hotelzimmer durchsucht. Dabei stellten sie bei seinem Vater Blüten im wert von Tausenden Euro sicher. Auch konnten Ausweise gefunden werden, die ebenfalls gefälscht waren.

Italienische und französische Polzei auf dem Oktoberfest
Italienische und französische Polizisten unterstützen die Wiesnwache auf dem Oktoberfest

Ein 25-jähriger Italiener versuchte am Sonntag, 18. September 2016, gegen 18.45 Uhr, an einem Schnapsstand auf dem Festgelände mit einem gefälschten 50-Euro-Schein zu bezahlen. Die 34-jährige Angestellte erkannte jedoch die Fälschung mit Hilfe eines Prüfstiftes. Durch den Sicherheitsdienst konnte der Täter bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten werden. Bei der in der Wiesn-Wache erfolgten Durchsuchung konnte ein weiterer gefälschter 50-Euro-Schein aufgefunden werden.

Im Laufe der weiteren Ermittlungen konnte das Hotel des 25-Jährigen in der Münchner Innenstadt in Erfahrung gebracht werden. Hier konnte dann durch weitere Beamte ein Mittäter, der Vater des 25-Jährigen, gestellt werden. Bei diesem konnte weiteres Falschgeld im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro aufgefunden werden. Bei der Durchsuchung des Hotelzimmers fanden die Beamten ein Ausweisdokument des 25-Jährigen, das ebenfalls gefälscht war. Auch das Dokument mit dem sich der 47-Jährige gegenüber den Polizeibeamten ausgewiesen hatte, war gefälscht.  Der 25-Jährige und sein 47-jähriger Vater wurden in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München eingeliefert.

Zurück Wiesnblaulicht München: Grapscher und Pöbler auf Oktoberfest festgenommen
Weiter Vorgestellt: Ochsenbraterei auf dem Oktoberfest – 5 x 2 Maß Spaten-Bier zu gewinnen

Auch lesenswert

München: Bei Streit niedergestochen – Tatverdächtiger in Slowenien festgenommen

Ein 33-jähriger Mann ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in München-Oberföhring niedergestochen worden, …

Löwe Max bei der medizinischen Untersuchung vor dem Umzug in die neue Löwenanlage

Tierpark Hellabrunn München: Löwen Benny und Max sind umgezogen

Die neue Löwenanlage im Münchner Tierpark Hellabrunn wird Ende Mai offiziell eröffnet. Die beiden Löwen …

München: Ungewöhnliche Häufung von Betriebsunfällen – Ein Toter und ein Schwerverletzter

Von einem Metalltor ist am Samstag ein Arbeiter in München-Allach erschlagen worden. Am Montag hatte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.