Münchner Wasserwacht warnt: Eisflächen noch zu dünn – Nicht betreten!

Die Münchner Wasserwacht warnt: Auch wenn sich in den vergangenen Tagen auf den Gewässern in der Region Eisschichten gebildet haben, sind diese noch nicht tragfähig. Bei dem Betreten besteht Lebensgefahr. 

Eisrettung der Wasserwacht München
Eisrettung der Wasserwacht München, Copyright Foto: Kreiswasserwacht München, Michael Guess

Die kalten Temperaturen der vergangenen Tage haben dazu geführt, dass sich auf einigen Gewässern bereits eine Eisschicht gebildet hat. Doch vielerorts sind die Eisflächen auf den Gewässern in der Stadt und im Landkreis München noch nicht tragfähig. Die Wasserwacht des Münchner Roten Kreuzes warnt daher: „Die Eisdecke ist zu dünn und es besteht Lebensgefahr!“ Aufgrund der niedrigen Wassertemperaturen verliert ein ins Eis eingebrochener Mensch innerhalb kurzer Zeit das Bewusstsein und läuft Gefahr zu ertrinken.

Sollte es doch zu einem Notfall kommen, dann die 112 anrufen und Hilfe holen. Die ehrenamtlichen Wasserretter und die Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht des Münchner Roten Kreuzes sind rund um die Uhr für Notfälle auf dem Wasser und Eisrettung mit Wasserrettern und Einsatztauchern einsatzbereit.

Die Kreiswasserwacht München rät dringend, folgende Regeln für den Ernstfall zu beachten:

  • Laut um Hilfe rufen!
  • In jedem Fall vermeiden, dass man unter das Eis gerät.
  • So wenig wie möglich bewegen, um möglichst wenig Körpertemperatur zu verlieren.
  • Sofort Hilfe holen über die Notrufnummern 112.
  • Die eingebrochene Person beruhigen.
  • Nur mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Rettungsring, Leitern (teilweise an Seen am Uferbereich vorhanden), Ästen, Abschleppseil oder ähnliche Gegenstände, die zur Verfügung stehen, die eingebrochene Person absichern.
  • Nur ans eisige Wasser gehen, wenn sie selbst über eine dritte Person mit einem Seil gesichert sind.
  • Den Verunfallten an Land bringen, in der stabilen Seitenlage lagern und vor Kälte schützen, bis der herbeigerufene Rettungsdienst eintrifft.
Zurück München: Räuber überfällt zwei Tankstellen und flüchtet mit dem Fahrrad
Weiter Hot Wheels: Feuerwehr München löscht brennende Reifen in Transporter

Auch lesenswert

Multifunktionshalle EHC München FC Bayern Basketball Olympiapark Süd

München: Marode Eisstadien werden erneuert – Ab Ende 2021 Eislaufen im Olympiapark Süd

Seit Jahren gibt es Probleme mit den Eis- und Funsportzentren im Westen und Osten von …

Besucherandrang auf der ISPO München 2019 Quelle Foto Messe München

Schlussbericht ISPO 2018: 80.000 Besucher und großes Interesse am Thema Digitalisierung

Mit einem erfolgreichen Ergebnis von rund 80.000 Besuchern ist am 6. Februar 2019 die weltweit …

Münchner Eiszauber - Schlittschuh laufen am Stachus in München Quelle Foto Able Gastronomie

Eislaufen am Stachus: Münchner Eiszauber eröffnet

Eislaufen unter freiem Himmel kann ab heute, den 23. November 2018, wieder jeder beim Münchner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.