Hot Wheels: Feuerwehr München löscht brennende Reifen in Transporter

“Heiße Reifen” waren der Grund für einen Feuerwehr-Einsatz in der Nacht vom Freitag auf Samstag in München-Aubing. Ein Stapel Reifen brannte in einem Transporter, der dabei völlig zerstört wurde. 

Reifenstapel brennt in Transporter
Reifenstapel brennt in Transporter in München-Aubing
Quelle Foto Feuerwehr München

Am Samstag, 22. Januar 2022, gegen 3.40 Uhr, ist in der Brunhamstraße in München-Aubing ein geparktes Lieferfahrzeug durch einen Brand vollständig zerstört worden. Der Mitarbeiter eines Winterdienstes entdeckte das Feuer zufällig und alarmierte die Feuerwehr.  Die Einsatzkräfte wurden vom ihm an der Zufahrtsstraße erwartet und zu der Einsatzstelle gelotst. Dort angekommen, leiteten sie die ersten Löschmaßnahmen ein.

Da sich das Feuer im Laderaum von außen nicht ablöschen ließ, entschied sich der Einsatzleiter, die Seitentüre mit dem hydraulischen Spreizer zu öffnen. Die darin gestapelten Reifen konnten anschließend rasch abgelöscht werden. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. An den umliegenden Fahrzeugen entstand augenscheinlich kein Schaden. Die Brandfahnder der Polizei haben die Ermittlung der Brandursache aufgenommen.

Zurück Münchner Wasserwacht warnt: Eisflächen noch zu dünn – Nicht betreten!
Weiter Fieser Trickbetrug: 80-jährige wirft Ersparnisse von mehr als 10.000 € aus dem Fenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.