München sperrt zu: BMW schließt sofort alle europäischen Werke für vier Wochen

Wegen der Ausbreitung der Erkrankungen durch den Coronavirus ist in Bayern der Katastrophenfall ausgerufen worden. Bereits zuvor am Montag hatten schon alle Bildungseinrichtungen in Bayern ihre Pforten geschlossen. Seit Dienstag sind alle Veranstaltungen verboten und werden alle Freizeiteinrichtungen gesperrt. Am Mittwoch sperren die Gastronomiebetriebe und Ladengeschäfte ebenfalls zu, die nicht der Grundversorgung dienen.

Hier erst einmal ein Überblick über die Zeiträume der Schließungen:

  • Schulen und Bildungseinrichtungen geschlossen seit 16.3.2020 bis voraussichtlich Ende der Osterferien am 19. April 2020
  • Veranstaltungs- und Versammlungsverbot ab 17. März bis zunächst 19. April 2020
  • Freizeiteinrichtungen ab 17. März bis zunächst 19. April 2020
  • Gastronomiebetriebe ab 18. März bis zunächst 30. März 2020
  • Ladengeschäfte mit Ausnahme zur täglichen Versorgung ab 18. März bis zunächst 30. März 2020.
BMW Hauptverwaltung München
BMW Hauptverwaltung München

Updates 18.3.2020

+++ Der Münchner Automobilhersteller BMW AG hat bekannt gegeben, dass ab heute bis zum 19. April alle europäischen Werke geschlossen werden. Davon betroffen ist auch das Werk in München.   

+++ Das Kreisverwaltungsreferat schließt ab heute alle Dienststellen. Es werden nur noch Publikumstermine für nachgewiesene Notfälle angenommen. Das KVR führt weiter vereinbarte Trauungen durch. Ob das Hochzeitspaar und alle Gäste 1,5 Meter Abstand voneinander halten müssen, wird nicht mitgeteilt. Es bittet jedoch die Paare, maximal 10 Personen mitzubringen.  An-, Um- und Abmeldungen sind schriftlich über www.buergerbuero-muenchen.de möglich. 

Updates 17.3.2020

++++ Gastspiele der Musicals Flashdance und Saturday Night Fever können bekanntermaßen auf Grund der aktuellen Situation nicht wie geplant im Deutschen Theater München stattfinden.  Sobald Ersatztermine feststehen, werden sie umgehend bekannt gegeben.  Alle bereits erworbenen Tickets für Flashdance und Saturday Night Fever behalten ihre Gültigkeit.

+++ Der Circus Krone hat alle Zirkusveranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt. Das betrifft auch die Tournee in Augsburg und Mannheim.

+++ Ikea müsste erst morgen schließen, hat aber bereits heute alle Möbelhäuser zugesperrt. 

+++ Der Tierpark München stellt klar, dass natürlich trotz Schließung alle Tiere gut versorgt werden. 

+++ Der Olympiapark München teilt mit, dass sämtliche Freizeit- und Tourismuseinrichtungen geschlossen sind. Es sind also auch keine Auffahrten zum Olympiaturm oder die Besichtigung des Olympiastadions möglich. Auf der Homepage vom Olympiapark gibt es eine Übersicht über die verschobenen Konzerte. 

+++ Nicht nur das BMW-Museum, auch die BMW-Welt hat seit heute geschlossen. 

(Erstmeldung 17.3.2020) Seit heute sind in Bayern zunächst für 14 Zage alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt und alle Freizeiteinrichtungen geschlossen. Darunter fallen insbesondere Sauna- und Badeanstalten, Kinos, Tagungs- und Veranstaltungsräume, Clubs, Bars und Diskotheken, Spielhallen, Theater, Vereinsräume, Bordellbetriebe, Museen, Stadtführungen, Sporthallen, Sport- und Spielplätze, Fitnessstudios, Bibliotheken, Wellnesszentren, Thermen, Tanzschulen, Tierparks, Vergnügungsstätten, Fort- und Weiterbildungsstätten, Volkshochschulen, Musikschulen und Jugendhäuser.

Ab Mittwoch, 18. März, sind auch die Gastronomiebetriebe geschlossen – ausgenommen sind Speiselokale und Betriebskantinen, die von 6 bis 15 Uhr geöffnet haben dürfen. Der Abstand zwischen den Gästen muss hier mindestens 1,5 Meter betragen und es dürfen sich in den Räumen nicht mehr als 30 Personen aufhalten. Die Abgabe von Speisen zum Mitnehmen beziehungsweise. die Auslieferung ist jederzeit zulässig. Weiter ausgenommen sind Hotels, soweit ausschließlich Übernachtungsgäste bewirtet werden.

Ebenfalls ab Mittwoch geschlossen werden die Ladengeschäfte des Einzelhandels – mit Ausnahme aller Geschäfte, die der täglichen Versorgung dienen: Offen bleiben der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Banken, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Filialen der Deutschen Post AG, Tierbedarf, Bau- und Gartenmärkte, Tankstellen, Reinigungen und der Online-Handel. Um die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen, werden für diese Geschäfte die Öffnungszeiten ausgeweitet: von Montag bis Samstag auf 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 12 bis 18 Uhr.

Zurück UEFA Euro 2020 München: Fußball-EM auf 2021 verschoben – Tickets nicht übertragbar – Erstattung vorgesehen
Weiter Ticker Kommunalwahl München: Jetzt auch Bezirksausschüsse ausgezählt – Grüne auch hier die Wahlgewinner

Auch lesenswert

Bereitschaftspraxis Infekt

München: Grippe-Symptome? – Neue Bereitschaftspraxis Infekt auf der Theresienwiese

Wer sich unsicher ist, welche Ursache Erkältungsymptome haben, kann ab heute ein neues Behandlungsangebot in …

Städtisches Klinikum Neuperlach

München: Zum Schutz von Patienten und Mitarbeiter keine Besucher in städtischen Kliniken

Ab heute sind Besuche von stationären Patienten in den fünf Standorten der München Kliniken nicht …

Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110 Quelle Foto Polizei Bayern

München: Feiern bis zum Abwinken – Polizei löst illegale Partys in Hotels auf

Wegen dem hohen Inzidenzwert sind private Feiern in München momentan auf fünf Personen oder zwei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.