München: Ein Schwerverletzter wegen Maskenstreit in U-Bahnhof

Weil ein 17-Jähriger im U-Bahnhof keine Maske auf hatte, führte das am vergangenen Freitag zu einer Schlägerei. Zuerst schlug ein 64-Jähriger einem 17-jährigen Maskenverweigerer mit der Hand in den Nacken. Dieser schlug mit beiden Fäusten zurück. Der 64-Jährige schlug dabei mit dem Kopf auf dem Boden auf und verletzte sich schwer.

U-Bahn Hinweisschild München
U-Bahn Hinweisschild München

Am Freitag, 23. Oktober 2020, gegen 14:10 Uhr, war ein 17-jähriger Schüler aus München am Bahnsteig des U-Bahnhofes Friedenheimer Straße in München-Laim. Er telefonierte hier mit seinem Mobiltelefon und trug dabei keinen Mund-Nasen-Schutz.

Ein 64-Jähriger aus München ging daraufhin auf ihn zu. Er schlug ihm mit der Hand in den Nacken und sprach ihn an, dass er doch die Maske aufziehen solle. Der 17-Jährige drehte sich nun zu dem Mann um und schlug ihm mit beiden Fäusten gegen den Kopf sowie ins Gesicht. Der 64-Jährige stürzte daraufhin zu Boden und schlug mit dem Kopf auf. Er wurde dadurch schwer verletzt.

Der 17-Jährige flüchtete zunächst vom Tatort. Zwei Passanten eilten dem 64-Jährigen zu Hilfe und leisteten ihm Erste Hilfe, während sie den Notruf alarmierten.

Kurz nach dem Eintreffen der Polizei, kehrte der 17-Jährige wieder zum Tatort zurück und stellte sich hier den aufnehmenden Beamten. Er wurde vorläufig festgenommen, während der 64-Jährige in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht wurde.

Die Ermittlungen führt nun die Münchner Kriminalpolizei. Gegen den 17-Jährigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung und gegen den 64-Jährigen wegen Körperverletzung ermittelt.

Zurück München: Kellerbrand in Sendling – 39 Bewohner evakuiert – Ein Schwerverletzter
Weiter Falscher Polizist luchst Münchnerin hohen Geldbetrag ab – Soko nimmt Täter fest

Auch lesenswert

Entwicklung der Kriminalität in München in den letzten 10 Jahren

Kriminalstatistik: Straftaten in München 2021 um 10,6 Prozent zurückgegangen

München war auch in diesem Jahr die sicherste Großstadt in Deutschland. Die Straftaten sind um …

Polizei Blaulicht

Größerer Polizeieinsatz in München: Gäste solidarisieren sich mit Sextäter in Bar

Da wird eine junge Frau in einer Bar von einem Mann sexuell belästigt. Als sie …

Polizei Streifenwagen blau

München: Randalierer parkt vor Augen von Polizisten im Halteverbot und greift sie an

Ein 41-jähriger Münchner stellte sich am Mittwoch in ein Halteverbot vor einer Schule Am Hart …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.