München: Bundeswehr-Kleinbus angezündet – Zeugen gesucht

Ein Fahrzeug der Bundeswehr wurde am 19.10.2015 vor einem Hotel in München-Ramersdorf vorsätzlich angezündet. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. 

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Am 19. Oktober 2015, gegen 1.40 Uhr, zu einem Brand eines Bundeswehrfahrzeugs. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 30.000 Euro. Das Fahrzeug wurde nun von einem Gutachter des Bayerischen Landeskriminalamts im Beisein eines Brandfahnders der Münchner Kriminalpolizei in Augenschein genommen. Aufgrund der durchgeführten Begutachtung muss davon ausgegangen werden, dass der Kleinbus mit hoher Wahrscheinlichkeit vorsätzlich angezündet wurde. Durch das Bayerische Landeskriminalamt werden nun weitere Untersuchungen an den gesicherten Brandasservaten durchgeführt.

Zeugenaufruf der Polizei:

Wer kann Hinweise zum dem Pkw-Brand in der Nacht von Sonntag, 18.10.2015, auf Montag, 19.10.2015, um 01.40 Uhr, im Bereich des NH-Hotels in der Ottobrunner Straße 17/DiakonKerolt-Weg geben? Die Polizei sucht hier vor allem eine Personengruppe mit mindestens zwei Frauen und einem Mann als Zeugen, welche sich kurz vor dem Brand in der Nähe des Parkplatzes aufgehalten haben. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück Neues Statistik-Jahrbuch: Wo in München die meisten Kinder geboren werden
Weiter Highlights vom Tollwood-Winterfestival mit Cirque Éloize in München

Auch lesenswert

Brandstiftung beim Riesenrad am Königsplatz München

München: Obdachlose Frau legt Feuer beim Riesenrad am Königsplatz

Ein Brand am Aufleger des Riesenrades am Königsplatz hat am Dienstagmorgen einen Schaden von mehreren …

München-Freimann: BR-Sendemast in Brand gesteckt – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Freitag hat ein 30 Meter hoher Sendemast des Bayerischen Rundfunks in …

Polizeibilanz in München zu Halloween: Zündeln verursacht Sachschaden von mehreren tausend Euro

44 Einsätze hatte die Polizei in München an Halloween, . Mehrere tausend Euro verursachte ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.