Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Berg am Laim >> München: An Ampel zugeschlagen – Angriff von Rassisten auf Insassen eines Autos

München: An Ampel zugeschlagen – Angriff von Rassisten auf Insassen eines Autos

In Berg am Laim in München hat es am vergangenen Donnerstag einen rassistischen Angriff auf die Insassen eines Autos gegeben. Mit den Rufen “Scheiß Kanaken” rissen zwei unbekannte Männer unvermittelt die Türe eines Autos auf und traten den Fahrer mit dem Fuß ins Gesicht. Auch zwei weitere weitere Insassen wurden bei dem Angriff leicht verletzt. Die Täter konnten flüchten. Das zuständige Kommissariat, zuständig für  rechts gerichtete Gewalttaten, ermittelt. 

 
Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110 Quelle Foto Polizei Bayern
Streifenwagen blau mit Notrufnummer 110
Quelle Foto Polizei Bayern
 
 

Am Donnerstag, 23. August 2018, gegen 21 Uhr, gingen zwei unbekannte männliche Personen drei Insassen eines Autos an, das verkehrsbedingt an einer roten Ampel in der Ampfingstraße/Berg-am-Laim-Straße in München Berg am Laim gehalten hatte. Unvermittelt öffneten die Männer „Scheiß Kanaken“ rufend die Fahrertüre, worauf einer der beiden dem 26-jährigen Fahrer grundlos ins Gesicht trat. Im Weiteren schlugen und traten die Männer gemeinschaftlich gegen die Tür des Pkw.Als der Fahrer ausstieg, versuchten sie ihn mit Faustschlägen ins Gesicht zu schlagen, verfehlten ihn jedoch. Die beiden weiteren Insassen des Pkw, einen 18-jähriger Angestellten, sowie einen 19-jähriger Kinderpfleger, die dem Fahrer zu Hilfe kommen wollten, wurden in gleicher Art und Weise geschlagen. Die Männer ließen sogleich von allen drei Fahrzeuginsassen ab und flüchteten mit einer gerade ankommenden Trambahn in Richtung Innenstadt. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.Alle drei Insassen erlitten Schmerzen und wurden leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Das Fachkommissariat 44 hat die Ermittlungen übernommen. 

Täterbeschreibung:
Täter 1 
Männlich, ca. 25 Jahre, ca. 185cm groß, vermutlich osteuropäisch kurze braune Haare, 3-Tage-Bart, keine Brille. Bekleidet mit einer kurzen Jeans, einem weißen, bedruckten T-Shirt, auffälliger Halskette und Turnschuhen.

Täter 2
Männlich, ca. 30 Jahre, ca. 175 cm groß, vermutlich osteuropäisch, sehr kurze Haare, stämmig. Bekleidet mit einer kurzen, schwarzen Hose, einem schwarzen, bedruckten T-Shirt und Turnschuhen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall in der Ampfingstraße/Berg-am-Laim-Straße geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Ampfingstraße Berg am Laim Straße Körperverletzung Rassismus
Zurück München: Bei Grabpflege abgelenkt – Seriendieb klaut Seniorinnen Handtaschen auf Friedhöfen
Weiter Ton wird auch in München aggressiver: Identitäre mit Hitlergruß und Rassisten-Parolen unterwegs

Auch lesenswert

Fotofahndung Polizei U-Bahn Schubser Fraunhoferstraße Quelle Foto Polizei München

München: U-Bahn Schubser stellt sich der Polizei – Opfer droht dauerhafte Lähmung

Ein Mann hat am 15. Januar 2018 in der U-Bahnhaltestelle Fraunhoferstraße in München einen 55-jährigen ...

Polizeiauto München

München: Hausmeister schlägt Mieter Schaufel auf den Kopf

Mit einer Schaufel hat ein Hausmeister am Sonntag in München-Untermenzing einen Mieter auf den Kopf ...

Fotofahndung S-Bahn Schubser Quelle Foto Bundespolizei

München: S-Bahn Schubser nach Fotofahndung geschnappt

Ein unbekannter junger Mann hatte am 21. November 2017 einen 63-jährigen Mann aus der Türe ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.