Im teatro Spiegelzelt wird der Name Schuhbeck getilgt

Am Tag der Verurteilung von Alfons Schuhbeck zu einer Gefängnisstrafe wegen Steuerhinterziehung haben die Betreiber des Spiegelzelts Teatro verkündet, dass sein Name getilgt wird. Die Veranstaltungssaison der Dinnershow “Moonia” in Riem beginnt dort heute. 

Teatro Spiegelzelt in München Riem
Teatro Spiegelzelt in München Riem

Am 27. Oktober 2022 wurde der Münchner Gastronom Alfons Schuhbeck wegen Steuerhinterziehung zu einer Gefängnisstrafe von drei Jahren und zwei Monate verurteilt. Am selben Tag verkündeten die Betreiber des Teatro Spiegelzelts in München-Riem, dass dessen Name dort getilgt wird. 

“Nach jahrelanger erfolgreicher Zusammenarbeit mit Alfons Schuhbeck erfordert die gegenwärtige Situation weitreichende Änderungen. Die Dinnershow ändert ihren bisherigen Namen „Schuhbecks teatro“ mit sofortiger Wirkung in „teatro“. ” erklärt die Gründerfamilie Zipse, die im vergangenen Winter bereits beschlossen hatte, dass die Umsetzung der Gastronomie in Eigenregie erfolgt. Man bleibe allerdings mit Alfons Schuhbeck freundschaftlich verbunden, so die Familie.

Schuhbecks teatro ist bereits seit 2012 eine wirtschaftlich eigenständige Veranstaltung der teatro events GmbH. Der ehemalige Fernsehkoch zeichnete für die Kulinarik im Spiegelzelt verantwortlich. Mitte Oktober 2022 ging auch dieser Bereich in die Hände des Familienbetriebes. Sophie Zipse, die Tochter des Teatro-Gründers Clemens Zipse, ist nun mit dem Start der neuen Dinnershow “Moonia” am 28. Oktober dafür verantwortlich.

Sophie Zipse wuchs im Showgeschäft auf und ist gelernte Gastronomin. Nach der Ausbildung im Bereich Restaurantmanagement in der Traube Tonbach bei Sternekoch Harald Wohlfahrt, sammelte sie Erfahrungen in einem Sternerestaurant in Köln. Ab 2011 leitete sie das teatro Colombino in Freiburg. Der Wunsch von ihr war es seit langem, die gastronomische Seite des teatro in München zu übernehmen. Bereits vergangenen Winter entschied das Management final den Wechsel.

“Erfahrung, kulinarische Ideen und gelebte Gastlichkeit bilden am Ende einen perfekten Abend mit einem begeisterten Publikum“, so Sophie Zipse. „Ich freue mich auf die Umsetzung der neuen Menükreationen für “Moonia”. Die klassische Menüfolge schöpft aus der aromatischen Vielfalt des Herbstes. Von saisonalen Maronen bis zu feinem Trüffel möchten mein Team und ich die Gäste ultimativ kulinarisch verwöhnen.“

Das aktuelle Menü wurde noch von Alfons Schuhbeck kreiert, das vorerst weiterhin den Gästen serviert wird.  “Das teatro steht auch in Zukunft für die Kombination aus Show und Akrobatik sowie vorzüglicher kulinarischer Genüsse aus der Feder von Sterneköchen.”, teilt die Betreiberfamilie mit. Das lässt erwarten, dass die Veranstalter die Kreation der Menüs künftig unterschiedlichen Sterneköchen überträgt.

Showinformationen teatro Spiegelzelt

Von 28. Oktober 2022 – 23. April 2023 im teatro-Spiegelzelt in München-Riem

Show & Menü ­- Tickets ab 99,90 €.

Showstart Mo-Sa um 19.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen um 18.00 Uhr. Das Spiegelzelt öffnet 90 Minuten vor Showbeginn. Dauer: ca. 3,5 Stunden. 

Tickets und Gutscheine unter www.teatro.de

oder telefonisch unter 089 – 255 49 37 20.

 

 

Zurück Alfons Schuhbeck muss in den Knast
Weiter Klimaprotest: Jesuitenpater Alt klebt sich am Stachus fest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.