Häufung von Straßenraub-Delikten in München

 

PP München
Polizeipräsidium München Ettstraße

Mitte Juni 2015 ist es in München zu einer Häufung von Straßenraub-Delikten gekommen. Im ersten Fall war am Mittwoch, 17.6.2015, gegen 21.30 Uhr, war eine 61-jährige Frau von der Waldeckstraße in Richtung Scharfzantweg in München-Untergiesing unterwegs. In der Grünanlage kurz vor der Brücke zum Auer-Mühlbach gingen vier junge Männer an ihr vorbei. Der zuletzt vorbeigehende Mann zog der 61-Jährigen die über der Schulter getragene Handtasche weg, ohne dass sie noch Gegenwehr leisten konnte. Mit der Handtasche flüchteten die Täter zu Fuß in die Waldeckstraße.Die 61-Jährige wurde durch den Vorfall nicht verletzt. Die Sofortfahndung verlief erfolglos.

Die Täterbeschreibung: Vier junge Männer, 18-20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, sportliche Figuren, einer mit weißem T-Shirt, ein anderer war dunkel gekleidet.

Im zweiten Fall war ebenfalls am Mittwoch gegen 21.55 Uhr ein stark alkoholisierter 42-jähriger Mann in der Pilgersheimerstraße in Untergiesing überfallen worden. Ein Zeuge wählte den Notruf, nachdem er den Mann fand, der im Gesicht geblutet hat. Der Zeuge hatte noch zwei Männer gesehen, die über dem Verletzten knieten und dann davonliefen. Der 42-jährige Mann gab nur an, dass er am Grünstreifen gesessen habe, um sich auszuruhen. Er sei durch die zwei bislang unbekannten Täter ins Gesicht getreten worden und es fehlt sein Rucksack, der neben ihm abgestellt war.  Seine Verletzungen wurden im Krankenhaus ambulant versorgt.

Etwa zur selben Zeit ereignete sich ein weigterer Straßenraub im Bahnhofsviertel. Ein 23-Jähriger aus Konstanz arbeitet derzeit in einem Restaurant in München als „Gastkoch“. Am Mittwoch, 17.6.2015, gegen 21.55 Uhr, ging er nach der Arbeit zum Hauptbahnhof und wollte um 3.30 Uhr mit dem Zug nach Konstanz fahren. Nach dem Fahrkartenkauf verließ er den Bahnhof und ging in die Goethestraße. Dort kamen auf Höhe der Hausnummer 5 zwei bislang unbekannte Männer auf ihn zu. Einer der Männer zog ein Messer und hielt es ihm an den Hals und forderte Geld. Der eingeschüchterte 23-Jährige übergab sein Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro. Beide Täter flüchteten im Anschluss.

Die Täterbeschreibung:
Täter 1:
Ca. 25-30 Jahre, ca. 160-165 cm groß, schlanke Figur, ovales Gesicht, braune Augen, südosteuropäischer Typ, sprach hochdeutsch.
Bekleidet mit dunkelblauer Jacke (vorne mit aufgenähter Flagge), Bluejeans und dunkelblauer Baseballkappe. Führte schwarzen “Nike”-Rucksack mit sich.

Täter 2:
Ca. 25 Jahre, ca. 185-190 cm groß, schlanke Figur, dunkelhäutig, afrikanischer Typ, schwarze Haare mit Dreadlocks (ca. 10 cm lang), ungepflegte Erscheinung, trug Brillantstecker im Ohr. Bekleidet mit schwarzer dünner Lederjacke mit aufgesetzten Brusttaschen, schwarzer Hose, schwarzer Baseballkappe (Schild nach hinten).

Am Donnerstag, 18.6.2015  ereignete sich ein weiterer Überfall auf eine Passantin in Trudering. Die 25-jährige Münchnerin stieg an der Bushaltestelle Himalajastraße aus dem Bus der Linie 194 aus. Anschließend überquerte sie die Straße und bog in die Vogesenstraße ein. Auf Höhe der Hausnummer 2 bemerkte sie plötzlich, dass jemand an ihrer Handtasche zog, welche sie quer über ihre Schulter gehängt hatte. Es handelte sich hier um zwei Personen, die sich in einer ihr unbekannten osteuropäischen Sprache unterhielten. Die 25-Jährige schlug mit dem Ellbogen nach hinten und traf einen der beiden Männer. Daraufhin ließ der Mann von dem Vorhaben ab und die zwei Männer flüchteten in Richtung Feldbergstraße.Die 25-Jährige wurde durch die Tat leicht an der Schulter und am Hals verletzt.

Die Täterbeschreibung hier:
Täter 1:
Ca. 25-30 Jahre alt, etwa 195 cm groß, muskulös, bekleidet mit dunkelblauer Jeansjacke und Bluejeans, trug schwarze Kappe.

Täter 2:
Ca. 25-30 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, muskulös, bekleidet mit heller Jeansjacke, dunkelblauer Bluejeans, Turnschuhen und schwarzer Kappe.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück Radelnder Picknickkorb im Hotel Platzl: Mit Radl und Picknickkorb durch Münchens Biergärten
Weiter Kurz nach tödlichem Motorradunfall – Biker rast mit Wheely auf Landsberger Straße

Auch lesenswert

Weißwurst-Impfen am Nockherberg

München: Am Samstag Nockherberg-Impfaktion – Weißwürste gibt es gratis zum Piks dazu

Im großen Festsaal des Paulaner am Nockherberg wird momentan geimpft statt gefeiert wird. Um noch …

Polizeipräsidium München

München: Rentnerin in Obermenzing ermordet

Eine 72-jährige Frau ist am Montag in ihrer Wohnung in München-Obermenzing tot aufgefunden worden. Wegen …

Richard Strauss Tunnel München

Richard-Strauss-Tunnel: Seat durchbricht Brückengeländer und stürzt in die Tiefe

Ein betrunkener 45-jähriger Fahrer eines Seat Ibiza hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.