Feuerwehr München organisiert Umzug von Hornissenvolk samt Behausung

Am vergangenem Freitag hat die Feuerwehr München als Umzugshelfer für ein Hornissenvolk im nördlichen Englischen Garten fungiert.  

Die Feuerwehr München als Umzugshelfer für ein Hornissenvolk.
Die Feuerwehr als Umzugshelfer für ein Hornissenvolk, Quelle Foto Feuerwehr München
 
Weil ein Weidenbaum nach einem Sturm beschädigt war, wollten am Freitag, 10. September 2021, Mitarbeiter im Tennispark Iphitos im Münchner Norden einen abgebrochenen Ast beseitigen. Kurz darauf kam es zu leichten Attacken in ihrer Ruhe gestörter und mutmaßlich verärgerter Hornissen, die in dem Baum ihr Nest hatten. Daraufhin wurden Arbeiten abrupt eingestellt. Nachdem beratschlagt wurde, wer weiterhelfen konnte, wurde die Integrierte Leitstelle informiert. Diese stellte einen Kontakt zu einem Hautflüglerfachberater der Feuerwehr her.
 
Nachdem ein neuer Wohnort für das Hronissenvolk festgelegt worden war, rückte ein Kleinalarmfahrzeug und ein Wechsellader-Kran der Feuerwehr an. Im Schutzanzug schnitten die Feuerwehrmänner ein zirka drei Meter langes Stück der Weide heraus. Der Kran hob das Holz mit zirka 100 Hornissen im Nest auf die Ladefläche und transportierte das summende Holzstück 100 Meter weiter in einen beruhigten Bereich der Anlage, wo kein Publikumsverkehr stattfindet.
 
Zurück München: Mordversuch mit Teppichmesser am Stachus – Täter stellt sich der Polizei
Weiter München: Unbekannter Toter aus Isar geborgen – Wer kennt den Mann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.