Erster Verkehrsunfall im Luise-Kiesselbach-Tunnel – ungebremst gegen Tunnelwand

Aus unbekannter Ursache ist am Samstag ein 42-jähriger Mann mit seinem BMW gegen die Tunnelwand im Luise-Kiesselbach-Tunnel in München-Sendling gefahren und hat einen Sachschaden in Höhe von 31.000 Euro verursacht. Er wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Luise-Kiesselbach-Tunnel München
Luise-Kiesselbach-Tunnel München

(2.8.2015) Am Samstag, 1. August 2015, gegen 17 Uhr, ist ein 42-Jähriger mit seinem Pkw den Luise-Kiesselbach-Tunnel in südlicher Richtung gefahren. Etwa 50 Meter nach der Tunneleinfahrt hat er aus bislang unbekannten Gründen angehalten. Anschließend beschleunigte er seinen Pkw BMW stark und fuhr nach rechts. Hierbei kam es zu einer leichten Kollision mit einem 33-Jährigen, der mit seinem VW auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr. Unbeirrt durch diese Kollision fuhr der Unfallverursacher nach rechts weiter, überquerte den ganz rechten Fahrstreifen und prallte ungebremst gegen die rechte Tunnelwand.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der 42-Jährige leicht verletzt und mit einem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gefahren. Die Leitplanke sowie die Tunnelwand mit der  Lärmschutzverkleidung wurde auf vier Meter erheblich eingedrückt. Der Gesamtschaden der Fahrzeug und der Leitplanke wird auf von der Polizei auf 31.000.- Euro geschätzt.

Ein Baustatiker der Stadt München begutachtete die Beschädigungen an der Tunnelwand vor Ort und stellte fest, dass keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit bestand, weshalb der Tunnel uneingeschränkt weiter benutzt werden konnte. Für die Unfallaufnahme war der rechte Fahrstreifen des Luise-Kiesselbach-Tunnels für circa zwei Stunden gesperrt, weshalb es zu leichteren Verkehrsbehinderungen kam.

Zurück München-Aubing: Brand in Hotel – Gäste mit Drehleitern geborgen
Weiter Feuerwehr-Einsätze in München: Büro- und Kellerbrände in Schwabing und Ramersdorf

Auch lesenswert

Betrunkener räumt mit Audi 50 Meter Leitplanke ab - Feuerwehr muss sie mit Trennschleifern entfernen Quelle Foto Feuerwehr München

München: Betrunkener bei Verkehrsunfall verletzt – Ein Haftbefehl bringt ihn dann hinter Gitter

Ein 22-Jähriger ist während der Ausgangssperre in der Nacht zum Sonntag am Olympiapark mit seinem …

Blaulicht Polizeiauto

München: 19-jähriger flieht im Auto während Ausgangssperre mit 120 km/h vor Polizei

Ein 19-Jähriger war am Samstag während der Ausgangssperre gegen 21:45 Uhr mit einem VW Polo …

S-Bahnunterführung Chiemgaustraße München

München: Verunglückter Radler 8 1/2 Jahre im Wachkoma – Jetzt ist er verstorben

Ein damals 52-jähriger Radfahrer ist im August 2012 mit einem anderen Radler in der Chiemgaustraße …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.