Ein 80-jährige Seniorin ist am vergangenen Samstag in Nymphenburg zwei Stockwerke tief in den Tod gestürzt, als die Bodenplatte aus Holz ihres Balkons plötzlich einbrach. 

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Ein 80-Jährige war am Samstagabend, 25.5.2024, gegen 20.30 Uhr auf ihrem Balkon in einem Mehrfamilienhaus in der Romanstraße in Nymphenburg. Plötzlich brach die Bodenplatte aus Holz durch. Sie fiel auf den darunter liegenden Balkon, wo die Bodenplatte ebenfalls einbrach. Nach einem Sturz aus insgesamt acht Metern prallte sie im Erdgeschoss auf eine asphaltierten Boden. Ein Nachbar, der auf die Situation durch den Lärm aufmerksam wurde, alarmierte den Notarzt. Die 80-jährige ist noch an der Unfallstelle verstorben.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Da wohl unzulässiges Material aus Span- oder Sperrholz als Bodenplatten bei den nachträglich Balkonanbauten verwendet wurden, ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Tötung. Die Lokalbaukommission hat alle Balkone in dem Anwesen gesperrt.