Ab Dienstag in München Krankenhaus-Ampel auf Rot: Teilweise 2G und Testpflicht in Betrieben

Die Krankenhaus-Ampel in Bayern ist auf Rot umgesprungen, weil bayernweit mehr als 600 Coronapatienten auf Intensivstationen liegen. Dadurch verschärfen sich die Corona-Regeln. Auf Veranstaltungen gilt die 2G-Regel, in Betrieben ab 10 Personen mit Kontakt zu anderen Personen gilt die 3G-Regel, wobei ein einfacher Schnelltest zweimal die Woche genügt. 

Krankenhaus-Ampel auf Rot
Krankenhaus-Ampel ist in Bayern und somit auch in München auf Rot gesprungen

Bayernweit sind über 600 Intensivpatienten mit Corona-Patienten belegt. Daher ist die Krankenhaus-Ampel von Gelb auf Rot gesprungen. Das hat auch für München folgende Auswirkungen:

  • Für alle Einrichtungen und Veranstaltungen, für die in Stufe Grün die 3G-Regel vorgeschrieben ist, gilt in Stufe Rot die 2G-Regel. Für Betreiber, Beschäftigte und Ehrenamtliche mit Kundenkontakt gilt 3G-Plus, wobei ein entsprechender Testnachweis nur an mindestens zwei verschiedenen Tagen pro Woche vorgelegt werden muss.
  • Für Gastronomie, Beherbergungsunternehmen und körpernahe Dienstleistungen gilt 3G-Plus.
  • Bei Friseuren, in der Fußpflege und sonstigen körpernahen Dienstleistungen gilt 3G-Plus. 
  • Für Hochschulen und außerschulische Bildungsangebote einschließlich der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Bibliotheken und Archive gilt auch in Stufe Rot weiterhin 3G.
  • In Betrieben mit mehr als zehn Beschäftigten gilt 3G (Geimpft, Genesen, Getestet, wobei zwei Testnachweise pro Woche ausreichen). Der Handel und der öffentliche Personennah- und -fernverkehr sind ausgenommen.

Zudem gelten alle Maßnahmen, die bereits bei gelber Ampel gelten, die seit 7.11. in Kraft ist:

  • Für Clubs, Diskotheken, Bordellbetriebe und vergleichbare Freizeiteinrichtungen gilt bei Stufe Gelb verpflichtendes 2G.
  • Es gilt eine FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr und Fernverkehr sowie in geschlossenen Räumen wie zu Beispiel in Läden oder bei Ärzten, sofern der Zutritt nicht durch 3G-Plus oder 2G geregelt ist. 

 

 

Zurück München: Bahn meldet Zugunfall nicht – Bundespolizei droht mit Konsequenzen
Weiter München: OB Reiter kündigt 2G für Gastronomie an – Auswirkungen auf Weihnachtsmärkte

Auch lesenswert

Corona Infektionen München 7-Tage-Inzidenz pro 100000 Einwohner November 2020

Corona-Ticker: November-Bilanz in München: 12.586 Neuinfektionen und 98 Todesfälle

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit den Coronavirus auf. Das …

Corona Infektionen München 7-Tage-Inzidenz pro 100000 Einwohner Oktober 2020

Corona-Ticker: Im Oktober 5.738 neue Fälle in München registriert

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit den Coronavirus auf. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.