München: Ab Sonntag wieder FFP2-Masken in S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus

Ab Sonntag, 7. November 2021, reicht im öffentlichen Nahverkehr die medizinische Maske nicht mehr aus und man muss im öffentlichen Personennahverkehr in S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus wieder eine FFP2-Maske tragen. Grund dafür ist eine Verschärfung der Krankenhaus-Ampel, die auf Gelb springt, wenn in Bayern mehr als 450 Covidpatienten auf Intensivstationen liegen. 

U-Bahnhof Giesing München
U-Bahnhof Giesing München

Ab Samstag, 6. November 2021, gelten schärfere Regeln bei der Corona-Bekämpfung, wenn die Intensivstationen an Kapazitätsgrenzen kommen. Die Corona-Ampel springt jetzt auch auf Gelb, wenn in Bayern mehr als 450 Covidpatienten Intensivbetten belegen. Aktuell sind es 530 Betten (Stand 5.11.21, 10 Uhr). 

Ab Sonntag, 7. November 2021, gelten dann die neuen Regeln in Bayern. Davon ist auch der öffentliche Personen-Nahverkehr in München betroffen. Für eine Fahrt in S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus in München ist ab Sonntag wieder das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht. Eine medizinische Maske oder sogenannte „OP-Maske“ ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr ausreichend. 

Die FFP2-Maskenpflicht besteht bei der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) in allen Fahrzeugen und in allen Bahnhöfen, nicht jedoch an Haltestellen in Freien. Bei der U-Bahn gilt die Maskenpflicht bereits beim Betreten des Bauwerks und nicht erst im Zug oder am Bahnsteig. Kinder unter sechs Jahren müssen keine Maske tragen.

Nicht ausreichend sind neben sogenannten „OP-Masken“ außerdem Stoffmasken, Tücher, Schals sowie andere Alltagsmasken und Plastik-Visiere. Die übrigen Hygiene-Regeln gelten im Nahverkehr unverändert. Die MVG bittet Fahrgäste, beim Ein- und Aussteigen aus den Fahrzeugen alle Türen zu nutzen, um Gedränge zu vermeiden und zu einer besseren Verteilung aller Fahrgäste beizutragen. Außerdem sollten – wo möglich – Klappfenster geöffnet bleiben, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.

Zurück München: Turnbeutel mit 5.000 Euro im Schließfach – Bundespolizei wird misstrauisch
Weiter München: Messerattacke in Modegeschäft auf 10-jährigen Jungen – Zeugen überwältigen Täter

Auch lesenswert

Glühweinstand am Vikutalienmarkt

München: Ab Mittwoch 2G auch in der Außengastronomie – Glühwein nur am Sitzplatz

Ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, gilt die 2G-Regelung in München auch für die Außengastronomie, verbunden …

S-Bahn München Front

München-Stachus: Vor einfahrende S-Bahn geschubst – schwer verletzt überlebt

Nach einem versuchten Tötungsdelikt am Sonntagnachmittag im S-Bahnhof Karlsplatz/Stachus ist ein 41-jähriger Mann als Täter …

Karl-Preis-Platz München

München: 18-Jähriger niedergestochen – 6 Tatverdächtige identifiziert – Messerstecher in Haft

Bei einem Streit zwischen zwei Jugendbanden am Samstag in München-Ramersdorf ist ein 18-Jähriger mit dem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.