Startseite >> Freizeit & Feiern >> Fasching >> Zwei echte Münchner Kindl sind das Prinzenpaar zum 70. Jubiläum der Würmesia

Zwei echte Münchner Kindl sind das Prinzenpaar zum 70. Jubiläum der Würmesia

Ein Jubiläumsprinzenpaar hat die Würmesia am 11.11. am Marienplatz in München vorgestellt. Zum 70. Jubiläum der Faschingsgesellschaft werden Prinz Lukas I. und Nina I. in der Saison 2019/2020 regieren. Beide sind keine Unbekannten in der Würmesia: Lukas war bereits vor sieben Jahren Kinderprinz und Nina übt das Amt der Prinzessin bereits zum zweiten Mal aus.

Würmesia Prinzenpaar 2020 Lukas I. und Nina I.
Würmesia Prinzenpaar 2020 Lukas I. und Nina I.

Prinz Lukas I., mit bürgerlichem Namen Lukas Schreppel, ist im Mai 2000 in München geboren, hat noch zwei Geschwister, eine ältere und eine jüngere Schwester. Beruflich und in seiner Freizeit schraubt er gerne an Autos. Zurzeit befindet er sich noch in der Ausbildung, doch er steht kurz vor der Abschlussprüfung. Bereits seit seinem sechsten Lebensjahr singt Lukas im Tölzer Knabenchor und hat schon auf unzähligen Konzerten in zahlreichen Ländern wie Frankreich, Niederlande, Russland, China, Japan und viele mehr, sowie in fast allen Großstädten Deutschlands gesungen. Ein Highlight in seiner Chorlaufbahn war eine Privataudienz bei Papst Benedikt XVI.

Dass Tanzen seine zweite große Leidenschaft ist, beweist er seit 2012 jedes Jahr aufs Neue in der Garde der Faschingsgesellschaft Würmesia. Nachdem Lukas in der Saison 2012/13 Kinderprinz sein durfte, war es sein sehnlichster Wunsch als Erwachsener erneut in die Rolle des Faschingsprinzen zu schlüpfen, welche er sich in dieser Faschingssaison endlich erfüllen darf.

Prinzessin Nina I., mit bürgerlichen Namen Nina Maric geb. Nagl, ist ein urechtes Münchner Kindl, denn nicht nur sie, sondern auch ihre Eltern sind gebürtige Münchner. Im Jahre 1983 kam sie im September zur Welt. Beruflich schloss sie im Jahre 2003 erfolgreich ihre Lehre zur Rechtsanwaltsfachangestellten ab und arbeitet in einer Rechtsanwaltskanzlei. Im Jahre 2014 heiratete sie ihren Mann und zwei Jahre später im Juni 2016 hat ihr Sohn das Licht der Welt erblickt. Zu ihren Hobbys gehören Standard- und Lateintänze und Gardetanz, wobei ihr Herz jedoch ganz speziell den Lateintänzen gehört. Sie liest gerne und ist gern auf Reisen.

Prinzessin Nina I. ist ein echtes „Faschingskind“ und wollte schon immer Prinzessin werden. Seit dem Jahr 2013 ist sie
nunmehr schon bei der Würmesia aktiv, sei es in der Garde oder im Präsidium. Umso schöner ist es für sie, dass sie jetzt zum zweiten Mal diese ehrenvolle Aufgabe als Faschingsprinzessin übernehmen darf. Ihr Motto, „Einmal ist keinmal, genieße Dein Leben“.

Zurück Neue Motorräder an die Münchner Polizei in der BMW-Welt übergeben
Weiter München: Zoll warnt vor neuer Betrugsmasche beim Love-Scamming

Auch lesenswert

Ehrung Otto Blum 25 Jahre Auer Dult in München

25 Jahre auf der Auer Dult in München – Otto Blum: Sammler und Tandler aus Passion

Seit 25 Jahren hat Otto Blum (70) nun schon einen Stand auf der Auer Dult …

Fasching München: Fotostrecken “Narrhalla on Tour 2018”

Das Team vom Stadtmagazin München 24 war am Faschingssamstag einen Tag mit der Faschingsgesellschaft Narrhalla …

Fotostrecke: Narrhalla Prinzenpaar auf dem Marienplatz inthronisiert

Das offizielle Prinzenpaar der Landeshauptstadt München, Sebastian I. und Janina I., sind am Freitag, 12.1.2018,  …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.