Hier können Christbäume in München kostenfrei entsorgt werden

An 27 Sammelstellen im Stadtgebiet können Christbäume ab heute kostenfrei entsorgt werden. Erstmals wurden sechs neue Sammelstellen auf öffentlichen Flächen in der Maxvorstadt, Schwabing-West und Neuhausen-Nymphenburg eingerichtet, wo die abgeschmückten Bäume bis 7. Februar 2019 abgelegt werden können. 

Christbaum
Christbaum

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) bietet den Münchnerinnen und Münchnern auch in diesem Jahr zahlreiche Möglichkeiten, ihre Christbäume kostenfrei zu entsorgen. Alle Christbäume können während der üblichen Öffnungszeiten an den Münchner Wertstoffhöfen abgegeben werden. Darüber hinaus richtet der AWM 27 Sammelstellen ein, verteilt über das gesamte Stadtgebiet.

Kommunalreferentin und Chefin des AWM, Kristina Frank erläutert hierzu: „Nach dem Dreikönigstag haben die Christbäume ihren schönen Zweck erfüllt und kommen weg. Der AWM sammelt die Bäume kostenfrei ein, wenn sie zu den zahlreichen Sammelstellen in der Stadt gebracht werden. Ein toller Service für alle, die ihren Christbaum nicht im eigenen Garten kompostieren können.“

Die Sammelstellen befinden sich an Münchner Schulen und Kindertagesstätten. Dort können die Bäume ab sofort bis Donnerstag, 9. Januar, jeweils von 8 bis 17 Uhr abgegeben werden. Die genauen Adressen hat der AWM im Faltblatt „Wohin mit dem Christbaum?“ zusammengefasst, das auch unter www.awm-muenchen.de/Christbaum zu finden ist.

Außerdem konnten dieses Jahr erstmalig weitere sechs öffentliche Flächen als Sammelstellen eingerichtet werden:
– Adalbertstraße, gegenüber Hausnummer 106, Maxvorstadt                                                                                                                                                   – Schwindstraße 23/Ecke Schellingstraße, Maxvorstadt
-Erika-Mann-Straße/Ecke Grete-Mosheim-Straße, Neuhausen-Nymphenburg
– Adams-Lehmann-Straße 20, Schwabing-West
– Rudi-Hierl-Platz, Maxvorstadt
– Thorwaldsenstraße/Ecke Lothstraße, Neuhausen-Nymphenburg

Auf diesen öffentlichen Flächen können die Bäume noch bis Freitag, 7. Februar 2020, abgelegt werden.

Zusätzlich bietet der AWM auf seiner Webseite einen elektronischen Sammelstellen-Finder an. Nach Eingabe von Straße und Hausnummer kann man die nächstgelegene Christbaum-Abgabestelle herausfinden. Hausverwaltungen haben ab einer Stückzahl von mindestens 20 Christbäumen außerdem die Möglichkeit, Christbäume gegen Gebühr von Sammelplätzen in Wohnanlagen abholen zu lassen. Bestellungen werden über das AWM Infocenter unter der Telefonnummer 233-96200 entgegengenommen.

Damit die Christbäume fachgerecht verwertet werden können, bittet der AWM, alle Bäume vollständig abzuschmücken. Eine weitere ökologisch sinnvolle Möglichkeit der Christbaumentsorgung ist die Kompostierung im eigenen Garten.

Alle Informationen rund um die Christbaumentsorgung sind online unter www.awm-muenchen.de oder über das Infocenter des AWM unter der Telefonnummer 233-96200 erhältlich.

Zurück Krönung: Zwei echte Münchner Kindl sind das Prinzenpaar zum 70. Jubiläum der Würmesia
Weiter Autofreie Altstadt in München: Hearing im Stadtrat morgen im Livestream

Auch lesenswert

Weihnachten 2016 Rathaus Marienplatz München

Frohe Weihnachten!

Das Stadtmagazin München 24 wünscht seinen Lesern ein geruhsames und besonders schönes Weihnachtsfest!

München: Der Christbaum am Marienplatz steht – die Höhe wird noch nicht verraten

Der Christbaum auf dem Marienplatz in München steht. Die 70 Jahre alte Weißtanne wurde am …

Bürgermeister Josef Schmid eröffnet das neue Gebrauchtwaren-Kaufhaus Halle 2 der AWM München

München: Gebrauchtwaren-Kaufhaus Halle 2 in Pasing eröffnet

Das Gebrauchtwaren-Kaufhaus Halle 2 des Abfallwirtschaftsbetriebes der Stadt München ist am 7. Oktober 2016 in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.