Warum leuchtete die Allianz Arena gestern in Lila?

Am 5. Februar präsentierte sich den Fans des FC Bayern vor und nach dem Fußball-Spiel gegen RB Leipzig in der Farbe Lila. Der Grund ist der Holocaust-Erinnerungstag der Bundesliga, in dem in diesem Jahr den im NS-Regime wegen ihrer körperlich, geistigen oder psychischen Behinderung ermordet Menschen gedacht worden ist. 

Allianz Arena in lila
Allianz Arena in lila

Jährlich an den Spieltagen um den 27. Januar herum erinnert der deutsche Fußball an die Opfer des Holocaust. In diesem Jahr wurde der Menschen gedacht, die während der NS-Diktatur aufgrund ihrer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung ermordet worden sind. Die Allianz Arena erstrahlte deshalb am 5. Februar 2022 vor und nach dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern München gegen RB Leipzig (Endstand 3:2) in der Farbe Lila.

“Diskriminierung von Menschen mit Behinderung ist bis heute präsent. Niemand darf und soll sich ausgeschlossen fühlen, weder in unserer FC Bayern-Familie noch in unserer Gesellschaft, sagt FC Bayern-Präsident Herbert Hainer: ” Am Spieltag gegen Leipzig wurde die Allianz Arena am Samstag ein weiteres Mal in Lila beleuchtet, um sich für die Rechte und Gleichbehandlung von Menschen mit Behinderung einzusetzen.

In einem Interview auf der Web-Präsenz des FC Bayern erklären Kim Krämer, der Behindertenfan-Beauftragte des FC Bayern, sowie Jens Fülle, Sportreferent der Offenen evangelischen Behindertenarbeit in der Region München, was ihnen bei diesem Thema wichtig ist – und blicken auf einen gemeinsamen, geplanten Inklusions-Aktionstag voraus, sobald es die Corona-Pandemie zulässt. 

Zurück Nachbarschaftsstreit in München endet mit versuchtem Totschlag
Weiter Münchner Innenstadtwirte begrüßen Aufhebung der 22-Uhr Sperrstunde

Auch lesenswert

Allianz Arena in Regenbogen-Farben

UEFA verbietet Regenbogen-Beleuchtung am Stadion – Ungarn-Präsident Orban sagt Teilnahme ab

Am Mittwoch beim Fußballspiel zwischen Deutschland und Ungarn sollte die Allianz Arena zum Zeichen von …

Greenpeace-Aktivist mit Motor-Gleitschirm über der München Arena - kurz darauf kollidiert er mit einem Blitzschutzseil und muss am Rasen notlanden - 2 Personen werden am Kopf verletzt Quelle Foto: Imago/Kolbert-press/Ulrich Gamel

Greenpeace Aktion in der Arena: Blitzschutzseil wird dem geistigen Tiefflieger zum Verhängnis

Zwei Personen wurden am Kopf verletzt, als ein Aktivist von Greenpeace am Dienstagabend in der …

Sonderbeleuchtung zur Fußball-EM in der München-Arena – Die Zeiten

Als einer der elf Spielorte der Europameisterschaft erstrahlt das Heimstadion des FC Bayern während des …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.