Vor Pink Konzert: Taxifahrer rastet wegen Verkehrssperren aus und lädt Polizisten auf Motorhaube auf

Ein durchgeknallter Taxifahrer hat am Freitag vor dem Konzert von Pink im Olympiastadion auf dem Mittleren Ring einen Polizisten mit dem Taxi angefahren und auf die Motorhaube aufgeladen. Der 23-jährige Taxler hatte zuerst die verkehrsbedingten Absperrmaßnahmen der Polizei ignoriert und einen Pylon weggeräumt. Beim Weiterfahren touchierte der den Polizisten und verletzte ihn leicht. Der renitente Taxifahrer konnte später von einer Polizeistreife gestoppt werden.

Symbolbild Taxi
Symbolbild Taxi

Wegen hohen Besucheraufkommen für das Konzert von Pink im Olympiastadion in München mussten am Freitag, 27.07.2019 im Umfeld umfangreiche Verkehrsmaßnahmen durchgeführt werden. Verkehrsteilnehmer konnten von Spiridon-Louis-Ring aus nur nach rechts abbiegen. Die Einfahrt vom Spiridon-Louis-Ring nach links in die Lerchenauer Straße war mittels Pylonen für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Gegen 18:15 Uhr fuhr ein 23-jähriger Münchner mit seinem Taxi auf dem Spiridon-Louis-Ring. An der Einmündung zur Lerchenauer Straße wollte der 23-Jährige nach links abbiegen um die Lerchenauer Straße in Richtung Norden zu befahren. Der Taxifahrer fuhr in den Einmündungsbereich ein, hielt vor der Absperrung und stieg anschließend aus um eine Pylone wegzuräumen, damit er seine Fahrt fortsetzen konnte.

Ein 30-jähriger Polizeibeamter, der vor Ort die Absperrungsmaßnahmen betreute, ging auf den 23-Jährigen zu, sprach ihn an und erklärte ihm die Notwendigkeit der Verkehrsmaßnahmen. Der 23-Jährige ignorierte den Polizeibeamten, stieg in sein Fahrzeug und fuhr los. Der Polizeibeamte stellte sich vor das Fahrzeug um die Weiterfahrt des 23-Jährigen zu unterbinden. Dieser hielt jedoch nicht an, sondern fuhr mit seinem Fahrzeug auf den Polizeibeamten zu. Der Taxifahrer schob den Polizeibeamten mit seinem Fahrzeug zur Seite und lud ihn dabei kurzzeitig auf die Motorhaube auf. Hierbei wurde der Polizeibeamte leicht verletzt.

Der Taxifahrer flüchtete dann in seinem Auto in nördliche Richtung. Er konnte kurze Zeit später von einer Polizeistreife in der Lerchenauer Straße angehalten werden. Gegen den 23-Jährigen wird nun wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie einer gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Seine Eignung als Taxifahrer wird zudem das Kreisverwaltungsreferat überprüfen. 

Zurück Jakobidult in der Au eröffnet – Dultneuheiten: Bayernnudel, Zimt-Flip-Flops und Herzfrohlocken
Weiter Morgen Brunnenfest mit vielen Liveauftritten auf dem Viktualienmarkt in München

Auch lesenswert

Greenpeace-Aktivist mit Motor-Gleitschirm über der München Arena - kurz darauf kollidiert er mit einem Blitzschutzseil und muss am Rasen notlanden - 2 Personen werden am Kopf verletzt Quelle Foto: Imago/Kolbert-press/Ulrich Gamel

Greenpeace Aktion in der Arena: Blitzschutzseil wird dem geistigen Tiefflieger zum Verhängnis

Zwei Personen wurden am Kopf verletzt, als ein Aktivist von Greenpeace am Dienstagabend in der …

Coronakrise Polizeikontrolle Englischer Garten München

München: Randale im Englischen Garten – Dritter Täter nach Fotofahndung identifiziert

Nach der Randale am 24. Mai 2021 im Englischen Garten in München, bei der drei …

Coronakrise Polizeikontrolle Englischer Garten München

Englischer Garten München: 50 Flaschen hageln auf Polizisten – 19 Beamte leicht verletzt

Eigentlich war die Polizei am Samstag im Englischen Garten in München angerückt, weil sie eine …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.