Rewe Family Day München – Schnäppchenjäger kapitulieren vor der Hitze

Lieber auf ein Schnäppchen vom Rewe Familyday verzichten statt einen Hitzschlag zu bekommen, dachten sich wohl viele Münchnerinnen und Münchner am Samstag. Statt ihre Errungenschaften im Bollerwagen über die Theresienwiese zu ziehen zogen sie das kühle Nass der Isar, der Freibäder oder der Münchner Seen vor. So herrschte am Samstagnachtmittag auf auf den breiten Straßen der des Wiesngeländes gähnende Leere. Auch der Auftritt der Sängerin Christina Stürmer hat nur einige hundert Menschen angezogen.

Rewe Familyday Christina Stürmer
Rewe Familyday 2015 München Christina Stürmer

100.000 Besucher vermeldete REWE-Regionsleiter Marcel Haraszti in seiner Bilanz zum Familyday 2015. Eine Zahl, die angesichts der Besucherflaute am Samstag Nachmittag eher als Wunschdenken eingeschätzt werden muss. Zwar war es am Vormittag noch gut voll, doch als die Temperaturen auf dem Asphalt der Wirtsbudenstraße gefühlte 50 Grad erreichten, leerte es sich zusehends. Da konnte auch Christina Stürmer mit ihrem Auftritt als Hauptact des Bühnenprogrammes nicht mehr viel ausrichten. Die vorderen Reihen im Bühnenschatten waren noch gut gefüllt, hinten aber in der prallen Sonne standen nur einige Unentwegte.

Erstmals moderierte Guido Cantz zusammen mit Morning Man Mike Thiel von Gong 96,3 das Programm auf der Rewe Music Stage. Ihr wichtigster Satz, den sie an diesem Tag in ihrer Endlosschleife hatten: “Bitte genügend trinken.” Die Highlights waren hier neben der neuen Rewe Family Bühnen-Show die Auftritte von Christina Stürmer, Luxuslärm und Jan&Jascha. Sogar die Mikrofone versagten bei der Rekordtemperatur ihren Dienst. Christina Stürmers Stimme wurde immer wieder von technischen Störungen verzerrt. Ein Ersatzmikrophon, das man ihr reichte, versagte ganz seinen Dienst.

Trotz aller Widrigkeiten freute sich Rewe-Regionalchef Haraszti über das den Familientag: „Das war wieder großartig, und wir freuen uns jedes Jahr auf’s Neue, dass wir unseren Kunden mit diesem Fest etwas von ihrer Treue zurückgeben können. Vor allem möchte ich mich heute bei unseren Mitarbeitern und Partnern bedanken, die bei dieser Hitze einen so tollen Job machen – das ist wirklich nicht selbstverständlich. Wenn wir uns für’s nächste Jahr etwas wünschen dürften, dann bitte ein paar weiße Wolken mehr am blauen Himmel und ein paar Grad weniger und ansonsten ein genau so tolles Fest!“

Neben viel Unterhaltung für die ganze Familie gab es auch in diesem Jahr wieder zwei Rewe Family Spendenschecks an gemeinnützige Institutionen: Marcel Haraszti und Edmund Pillekamp, Vertriebsleiter der Region Süd, übergaben in diesem Jahr zusammen mit Stadtrat Hans Podiuk zwei Schecks im Wert von jeweils 10.000 Euro an das YoungWings Sternenhaus der Nicolaidis YoungWings Stiftung und an die Polizeifreunde München e.V.. Haraszti sagte zur Spendenübergabe: „Soziales Engagement ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Firmenphilosophie, und wir haben auch in diesem Jahr wieder zwei tolle Organisationen gefunden, deren herausragende Arbeit wir sehr gerne mit einer ordentlichen Spende unterstützen.“ Stadtrat Hans Podiuk, der in Vertretung für den Schirmherrn der Veranstaltung, Oberbürgermeister Dieter Reiter, gekommen war, begrüßte das Familienfest mitten in München: „Wir stellen gerne die Wiesn für Rewe Family zur Verfügung – aber es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein Unternehmen dafür in dieser Form bedankt und auch den Münchnern etwas Gutes tut, die eher im Schatten des Lebens stehen.“

Die Bildstrecke vom Rewe Family Day 2015 auf der Theresienwiese in München:

 

Zurück München: Badeunfall im Riemer See – Frau versinkt plötzlich
Weiter Trotz Tropenhitze 25.000 Besucher beim Münchner Sportfestival

Auch lesenswert

Sicherheitspoller Theresienwiese München

München: Audi wird von hochfahrenden Pollern auf der Theresienwiese aufgebockt

Als eine Frau am Montagmittag vom Corona-Testzentrum an der Bavaria vorbei die Theresienhöhe hochfuhr, wurde …

Verwaister Marienplatz München während der Coronakrise

Corona-Ticker München Bilanz Februar 2021: Starker Rückgang der Neuinfektionen

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit den Coronavirus auf. Das …

Querdenker Demo gegen Coronamaßnahmen 12.9.20 Theresienwiese München

Corona-Irrsinn: Querdenker beschäftigen Gerichte mit Demo, die sie gar nicht veranstalten wollen

Eine Kundgebung mit 120.000 Teilnehmern haben die sogenannten Querdenker für den heutigen Sonntag auf der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.