Bei einem Unfall zwischen einer Tram und einem Bus in München-Neuhausen sind am Sonntagmittag, 19. Mai 2024, zehn Personen teils schwer verletzt worden.

MVG: Bus und Trambahn in München-Neuhausen zusammengestoßen
Quelle Foto Feuerwehr München
MVG: Bus und Trambahn in München-Neuhausen zusammengestoßen, Quelle Foto Feuerwehr München
 
Kurz vor 13 Uhr nachmittags gingen am Pfingstsonntag, 19. Mai 2024, mehrere Anrufe in der Leitstelle München über einen Unfall im Kreuzungsbereich der Nymphenburger Straße und Lachnerstraße in München-Neuhausen ein. Dabei schilderten die Anruferinnen und Anrufer, dass es zu einer Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Stadtbus gekommen sei und es mehrere Verletzte gebe.
 
Daraufhin entsendete die Leitstelle München mehrere Einheiten der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zum Unfallort. Die Feuerwehr unterstützte das Rettungsdienstpersonal bei der Erfassung und Behandlung der Patientinnen und Patienten. Im Laufe des Einsatzes erhöhte sich die Zahl der verletzten Personen, die gefunden oder sich gemeldet haben, auf zehn. Darunter waren zwei Schwerverletzte, die vom Rettungsdienst mit Begleitung des Notarztes in Schockräume in Münchner Krankenhäuser transportiert wurden.  Die weiteren Personen wurden dann ebenfalls nach einer Versorgung vor Ort in Münchner Kliniken transportiert. Eine Person war allerdings nicht am Unfall beteiligt, sondern zog sich bei Erste-Hilfe-Maßnahmen leichte Verletzungen zu.
 
Das Kriseninterventionsteam war mit zwei Einheiten vor Ort und betreute den Tramfahrer und die Betroffenen. Zum Unfallhergang ermittelt die Polizei. Über eine Schadenssumme kann von Seiten der Feuerwehr keine Einschätzung abgegeben werden.