Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Laim >> München: Autofahrer übersehen Radler beim Abbiegen – Zwei Schwerverletzte

München: Autofahrer übersehen Radler beim Abbiegen – Zwei Schwerverletzte

Zwei schwere Verkehrsunfälle sind am Dienstag in München passiert, weil zwei Autofahrer beim Abbiegen nicht auf Radfahrer geachtet haben. Ein 34-Jähriger und eine 88-Jährige wurden dabei schwer verletzt.

Notarzt
Notarzt

Am Dienstag, 14. November 2017, gegen 06.10 Uhr, ist ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Augsburg mit seinem Pkw die Wotanstraße in München-Laim stadtauswärts gefahren. An der Kreuzung zur Margarethe-Danzi-Straße wollte der Fahrer nach rechts abbiegen. Zur selben Zeit fuhr ein 34-jähriger Münchner mit seinem Fahrrad vorschriftsmäßig den Radweg der Wotanstraße in nördlicher Richtung. An dieser Stelle ist die Benutzung des Radweges in beide Fahrtrichtungen erlaubt. An der genannten Kreuzung wollte er geradeaus weiterfahren. Aus Unachtsamkeit übersah der Autofahrer beim Rechtsabbiegen den herannahenden Fahrradfahrer. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß frontal gegen die linke Fahrzeugseite des Pkw. Bei dem Unfall erlitt der 34-jährige Radfahrer schwere Verletzungen und er kam mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Klinikum.

Der 34-jährige Fahrradfahrer trug einen Fahrradhelm und gelbe Oberbekleidung. Zum Unfallzeitpunkt herrschte Dunkelheit, jedoch war die Kreuzung durch die Straßenbeleuchtung ausgeleuchtet. Zusätzlich waren die Fahrradlampen an dem Rad des 34-Jährigen eingeschaltet. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.

Ebenfalls am Dienstag, 14. November 2017, gegen 15 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Münchner die Habichtstraße in München-Waldtrudering in nördliche Richtung mit der Absicht, an der Einmündung zur Wasserburger Landstraße in diese nach rechts abzubiegen. Der Pkw-Fahrer hatte durch das Zeichen 205 die Vorfahrt zu beachten.  Zum gleichen Zeitpunkt fuhr eine 88-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad den Radweg der Wasserburger Landstraße verbotswidrig stadteinwärts. Sie beabsichtigte den Einmündungsbereich zur Habichtstraße geradeaus zu überqueren. Sie befand sich auf der Vorfahrtsstraße. 

Als der Pkw-Fahrer nach rechts abbog, sah er, nach seinen Angaben, nur nach links und übersah dabei die von rechts kommende Radfahrerin. Diese prallte mit dem Vorderrad gegen die rechte Fahrzeugfront des Pkw und stürzt auf die Fahrbahn.  Die Radfahrerin verletzte sich durch den Zusammenstoß schwer und musste mit dem Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. Der Pkw wurde durch den Zusammenstoß leicht beschädigt. An dem Fahrrad entstand kein Sachschaden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Fahrrad Radler Verkehrsunfall Wasserburger Landstraße Wotanstraße
Zurück München: Auf Beutezug im Wertstoffhof – Täter will Zivilpolizisten überfahren
Weiter München: Betrunken, Auto nicht zugelassen, ohne Führerschein und Fahrerflucht zu Fuß

Auch lesenswert

München: Rotlicht missachtet – Taxi gerammt und umgestoßen

Ein Autofahrer hat am Freitag auf der Prinzregentenstraße im Lehel in München eine rote Ampel ...

Rosenheimer Straße mit Gasteig im Hintergrund

München: Radler rast Gasteig hinunter und wird von Polizeiauto überfahren

Im Gleisbereich der Straßenbahn ist am Montagabend ein 33-jähiger Radler den Rosenheimer Berg beim Gasteig ...

Trambahn München Front

München: Trambahn übersehen – Frau schwer verletzt

Eine 59-jährige Frau hat am Montag beim Überqueren der Gleise in der Schleißheimer Straße in ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.