München: Wohnungseinbrecher flüchten in Sackgasse – festgenommen

Eine aufmerksame Nachbarin hat am Mittwoch in München – Am Hart sofort den Polizeinotruf gewählt, als sie verdächtige Personen auf einem Privatgrundstück entdeckte. Die Einbrecher wollten mit dem Auto flüchten, als sich die Polizei an ihre Fersen heftete. Doch sie landeten in einer Sackgasse und konnten nach einer Verfolgung zu Fuß schließlich verhaftet werden. 

Diebesgut bei festgenommenen Einbrechern sichergestellt Quelle Foto Polizeipräsidium München
Diebesgut bei festgenommenen Einbrechern sichergestellt
Quelle Foto Polizeipräsidium München

Am Mittwoch, 14. Dezember 2016, teilte eine aufmerksame Anwohnerin des Stadtviertels Am Hart in München über den Polizeinotruf 110 mit, dass sich mehrere verdächtige Personen auffällig in den dortigen Vorgärten aufhielten. Eine sofort eingesetzte Streifenbesatzung kontrollierte in der Nähe einen schwarzen BMW, der mit drei Personen besetzt war. Als das Fahrzeug einer Kontrolle unterzogen werden sollte, gab der Fahrer plötzlich Vollgas. Mit überhöhter Geschwindigkeit versuchten sich die Verdächtigen der Kontrolle durch die Polizei zu entziehen.

Die Flucht endete schließlich in einer Sackgasse. Da die Flüchtenden mit dem Pkw nicht mehr weiterkamen, versuchten sie anschließend zu Fuß weiter zu flüchten. Zwei albanische Staatsangehörige im Alter von 27 und 31 Jahren konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten zu Fuß eingeholt und festgenommen werden. Hierbei leistete eine Person erheblichen Widerstand und ging die Beamten körperlich an, konnte aber überwältigt und gefesselt werden.  Bei den beiden Festgenommenen konnte Einbruchswerkzeug und Bargeld in verschiedenen Währungen sowie eine Porzellanfigur, die im Nachhinein einem Einbruch zugeordnet werden konnte, sichergestellt werden.

Dem dritten Täter war zunächst die Flucht gelungen. Durch Ermittlungen konnte der Aufenthaltsort des Flüchtigen in einem Münchner Hotel festgestellt werden. In dem Hotel konnte weiteres dort aufbewahrtes Diebesgut sichergestellt werden. Hierbei handelt es sich um einen größeren Bargeldbetrag, Schmuck, Besteck und weiteres Stehlgut.  Bei dem im Hotel festgenommenen, zunächst flüchtigen Täter handelt es sich um einen 26-jährigen Albaner. Dieser befand sich in Begleitung einer 31-jährigen Albanerin. Die vier festgenommenen Personen wurden dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt. Dieser ordnete für alle vier Untersuchungshaft an.

Zurück München: Mord im Schwulen-Milieu nach 30 Jahren geklärt – Mutmaßlicher Täter in Wien verhaftet
Weiter München: Fußgänger wird von Straßenbahn überfahren und schwerst verletzt

Auch lesenswert

Einbruch Spurensicherung

München: 106 Einbrüche – Beuteschaden 200.000 Euro – Polizei schnappt Serieneinbrecher

Einem 34-jähriger Italiener konnten 106 Einbrüche in Wohnungen und soziale Einrichtungen in München nachgewiesen werden. …

München: Blitzeinbruch im Apple Store – Iphones und Macbooks im Wert von 50.000 € gestohlen

Bei einem Blitzeinbruch im Apple Flagship Store in der Rosenstraße in München haben in der …

Einbruch Spurensicherung

Einbruchsversuche in Neuaubing: In allen Fällen waren Bewohner zu Hause – Polizei sucht Zeugen

Im Dezember 2020 gab es in München-Neuaubing wahrscheinlich durch eine Jugendbande zu einer Reihe von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.