München: Sauerstoff entzündet sich – Beatmungsgerät löst Brand aus

Beim Umfüllen von Sauerstoff in ein Beatmungsgerät hat sich dieser am 1.3.2016  in einer Wohnung in der Margaretenstraße in München-Untersendling entzündet. Die beiden Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Feuerwehr Einsatzwagen
Feuerwehr Einsatzwagen Berufsfeuerwehr München

Der Brand ist um 7.30 Uhr ausgebrochen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Brandfahnder des Polizeipräsidiums München wurde dieser durch austretenden Sauerstoff aus einem Beatmungsgerät der 84-jährigen Mieterin ausgelöst. Der 74-jährige Mitbewohner wollte Sauerstoff von einer großen Flasche in eine kleinere Beatmungseinheit umfüllen. Hierbei kam es offensichtlich zu einem größeren Sauerstoffaustritt, welcher sich entzündete und zum Brand führte. Die 84-Jährige verständigte die Feuerwehr, welche den Brand löschte. Die beiden Bewohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und kamen vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

Das Feuer erfasste Teile der Wohnzimmereinrichtung.Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr hatten den Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr rasch unter Kontrolle. Um die Ausbreitung des gefährlichen Brandrauchs im Treppenhaus zu vermindern, kam ein mobiler Rauchvorhang zum Einsatz. Nach Beendigung der Löschmaßnahmen entrauchten die Feuerwehrkräfte die Dreizimmerwohnung mit einem Hochleistungslüfter. Aufgrund des Brandschadens ist die Brandwohnung bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Die übrigen Wohnungen des fünfgeschossigen Wohngebäudes wurden kontrolliert. Durch Ruß und Rauch wurde die Wohnung schwer beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von geschätzten 30.000 Euro.

Zurück Fahren mit dem Taxi in München seit heute 6,67 % teurer
Weiter 32 Einbrüche in München – Kripo macht Bande dingfest

Auch lesenswert

Feuerwehr 112

München: Brandstiftung in der Aubinger Lohe – Zeugen gesucht

Ein als Lager genutztes Abbruchhaus in der Aubinger Lohe ist am Dienstag vorsätzlich Brand gesteckt …

Unfall 2 MVG-Linienbusse

München: MVG-Bus fährt an Haltestelle in anderen Bus – 6 Verletzte

An einer Bushaltestelle in München-Sendling kam es am Sonntagmittag zu einem Auffahrunfall , an dem …

Feuerwehr Einsatzwagen

München: Brandstiftung an Handwerker-Lieferwagen – Täter gefasst

Am Montag, 7. März 2016 hat in München-Laim  ein Lieferwagen einer Reinigungsfirma gebrannt. Der Brandstifter konnte …

2 Kommentare

  1. Ich denke hier stimmt was nicht. Seit wann entzündet sich bzw. brennt Sauerstoff ?

    Das macht doch nur den Menschen Angst, die auf so ein Gerät angewiesen sind.

    • Stadtmagazin München 24

      Aus den Unfallverhütungsvorschriften der chemischen Industrie:

      “Kleidung, in der Sauerstoff angereichert ist, steht bei Kontakt mit einer Zündquelle
      schlagartig in Flammen. Als Zündquelle reicht eventuell sogar die statische Aufladung,
      die bei einer unbedachten Berührung als Funke frei wird.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.