München: Nackter Randalierer dringt in Nachbarwohnungen ein und sucht nach Alkohol

Zu einem kuriosen Einsatz ist die Polizei am vergangenen Freitag in ein Mehrfamilienhaus in der Isarvorstadt in München gerufen worden. Ein 50-jähriger, nackter Münchner hatte im Drogenrausch mehrere Türen von Nachbarwohnungen eingetreten. Die Polizei fand ihn schließlich in einer der Wohnungen, wo er nach Alkoholvorräten suchte. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Ein 50-jähriger Münchner hat am Freitag, 22. März 2019, gegen 20:15 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in der Augsburgerstraße in München-Isarvorstadt nach einem Drogenkonsum mehrere Wohnungstüren von Mitbewohnern eingetreten. Bei Eintreffen der Polizei konnte der psychisch auffällige Mann nackt in einer fremden Wohnung angetroffen werden, als er dort nach Alkoholvorräten suchte.

Der Mann wurde vor Ort durch die Polizeibeamten festgenommen und anschließend in einem Münchner Krankenhaus stationär untergebracht. Gegen ihn wurden mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch erstattet.

Zurück Bilanz zum europaweiten Protesttag gegen Uploadfilter: 40.000 bei der Demo in München
Weiter München: Notfall-Helfer wird niedergeschlagen und gegen den Kopf getreten

Auch lesenswert

Einbruch Spurensicherung

München: Nackter Einbrecher uriniert auf Maschine – 10.000 Euro Sachschaden

Ein Einbrecher machte es sich an einem Samstag im Oktober in einen Geschäft in München-Obersendling …

Blaulicht Polizeiauto

Papa irrt mit Auto bekifft durch München – Verlorene Tochter bittet Polizei um Hilfe

Eine Jugendliche und ihre Freundin waren verzweifelt. Da sie stundenlang auf der Suche nach ihrem …

Blaulicht Polizei

München: Zwei Polizeiautos stoßen bei Fahrt mit Blaulicht zum selben Einsatz frontal zusammen

Zwei Streifenwagen der Polizei waren am Freitag gegen 22.30 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.