München: Impfstoff-Engpass in München abgewendet – Alle Impfaktionen auf einen Blick

Am Donnerstag stand in München noch ein Impfstoff-Engpass im Raum, weil die Nachfrage nach Corona-Impfungen sprunghaft gestiegen war. Jetzt hat der Freistaat für den Samstag eine Sonderzuteilung zugesagt. Alle Sonderaktionen können nun doch durchgeführt werden. Die Stadt München wird die Impfkapazitäten wieder auf 6.000 Impfungen pro Tag hochfahren. 

Anstehen am Impfzentrum im Rathaus München
Anstehen am Impfzentrum im Rathaus München

Der drohende Impfstoff-Engpass in München über das Wochenende 13./14. November 2021 ist abgewendet. Nachdem aufgrund der bayernweit gestiegenen Nachfrage am Donnerstag kein Impfstoff mehr in den oberbayerischen Lagern vorhanden war, hat der Freistaat jetzt für den Samstag, 13.11.,  eine Sonderzuteilung zugesagt. Demnach kann auch am Wochenende ohne Einschränkungen geimpft werden.

Allein am letzten Mittwoch wurden in der Landeshauptstadt rund 4.000 Impfungen durchgeführt, davon 1.000 Erstimpfungen. Das Gesundheitsamt München empfiehlt, für eine Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum Riem über http://www.impfzentren.bayern einen Termin zu vereinbaren. Das Impfzentrum öffnet Sonntag bis Dienstag von 9 bis 17.45 Uhr und mittwochs von 9 bis 21 Uhr. Ab 20. November 2021 wird das Impfzentrum auch samstags wieder geöffnet sein.

Auch an den Impfstellen im Stadtgebiet kann es zu längeren Wartezeiten und vorzeitigen Schließungen kommen, wenn absehbar ist, dass die Wartenden nicht mehr innerhalb der Öffnungszeiten geimpft werden können. Die Stadt reagiert auch hier auf die gestiegene Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen und verlängert ab Samstag, 20. November, die Öffnungszeiten für die ständige Impfstelle auf der Theresienwiese: Impfwillige stehen dann auch am Wochenende bereits ab 9 Uhr statt wie bislang erst ab 11 Uhr die Türen offen. Insgesamt fährt die Stadt ihre Impfkapazitäten schnellstmöglich wieder auf 6.000 Impfungen pro Tag hoch.

Personen ab 12 Jahren haben in den nächsten Tagen darüber hinaus wieder viele Möglichkeiten, sich impfen zu lassen. Die mobilen Teams stehen wie gewohnt an den dauerhaften Impfstellen im ehemaligen Sport Münzinger am Marienplatz (siehe Foto), auf der Theresienwiese, im Kreisverwaltungsreferat sowie im Einkaufszentrum Pasing Arcaden bereit. Gelegenheiten für eine spontane Impfung bieten sich zudem bei vielen Sonderaktionen im ganzen Stadtgebiet. Die Termine im Einzelnen:

Samstag, 13. November
– Eisenbahnsportverein Neuaubing, Papinstraße 22, 11 bis 17 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 11 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Sonntag, 14. November
– Wirtshaus zum Isartal, Brudermühlstraße 2, 12 bis 17 Uhr
– ESV München, Margarete-Danzi-Straße 21, 11 bis 16.30 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 11 bis 17 Uhr

Montag, 15. November
– Sozialbürgerhaus Sendling – Westpark, Meindlstraße 16/20, 11 bis 16 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr
– Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 11 (1. Stock, Zimmer 101), 10.30 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Dienstag, 16. November
– Stadtteilzentrum Milbertshofen, Schleißheimer Straße 336, 10 bis 16.30 Uhr
– Kreisjugendring München-Stadt, Paul-Heyse-Straße 22, 11 bis 16 Uhr
– Sozialbürgerhaus Sendling – Westpark, Meindlstraße 16/20, 11 bis 16 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr
– Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 11 (1. Stock, Zimmer 101), 10.30 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Mittwoch, 17. November
– Familienzentrum Lichtblick Hasenbergl, Wintersteinstaße 35, 11 bis 17 Uhr
– Pfarrheim Namen Jesu, Stürzerstraße 37, 11 bis 17 Uhr
– Alten- und Servicezentrum Westend, Tulbeckstraße 31, 9.30 bis 16 Uhr
– Stadtteilzentrum Milbertshofen, Schleißheimer Straße 336, 10 bis 16.30 Uhr
– Kreisjugendring München-Stadt, Paul-Heyse-Straße 22, 11 bis 16 Uhr
– Sozialbürgerhaus Sendling -Westpark, Meindlstraße 16/20, 11 bis 16 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr
– Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 11 (1. Stock, Zimmer 101), 10.30 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Donnerstag, 18. November
– St. Bonifaz, Karlstraße 34, 11 bis 17 Uhr
– Freie Turnerschaft München Gern, Hanebergstraße 1, 11 bis 17 Uhr
– Kinder- und Jugendtreff Frei.Raum, Feldbergstraße 63, 11 bis 16 Uhr
– Sozialbürgerhaus Sendling – Westpark, Meindlstraße 16/20, 11 bis 16 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr
– Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 11 (1. Stock, Zimmer 101), 10.30 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Freitag, 19. November
– Münchner Volkshochschule Einstein 28, Einsteinstraße 28, 11 bis 17 Uhr
– Kinder- und Jugendtreff Frei.Raum, Feldbergstraße 63, 11 bis 16 Uhr
– Kreisjugendring München-Stadt, Paul-Heyse-Straße 22, 11 bis 16 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr
– Kreisverwaltungsreferat, Ruppertstraße 11 (1. Stock, Zimmer 101), 10.30 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Samstag, 20. November
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr
– Pasing Arcaden, Pasinger Bahnhofsplatz, 11 bis 17 Uhr

Sonntag, 21. November
– Alten- und Servicezentrum Maxvorstadt, Gabelsbergerstraße 55, 10 bis 16 Uhr
– St. Lukas, Mariannenplatz 3, 12 bis 17 Uhr
– SV Laim, Riegerhofstraße 20, 11 bis 17 Uhr
– ESV München, Margarete-Danzi-Straße 21, 11 bis 16.30 Uhr
– Wirtshaus zum Isartal, Brudermühlstraße 2, 12 bis 17 Uhr
– Marienplatz, Rathauseck/Weinstraße (ehemaliger Sport Münzinger), 11 bis 17 Uhr
– Theresienwiese (keine Kfz-Anfahrt möglich), Matthias-Pschorr-Straße 4, 9 bis 17 Uhr

Personen ab 12 Jahren mit einem Wohnsitz in Deutschland können sich ohne vorherige Terminvereinbarung impfen lassen, grundsätzlich kann der Impfstoff frei gewählt werden. Impfwillige zwischen 12 und 15 Jahren müssen von einer erziehungsberechtigten Person begleitet werden. Eine vorherige Registrierung in BayIMCO (www.impfzentren.bayern) ist erwünscht, um den Ablauf vor Ort zu beschleunigen, aber keine zwingende Voraussetzung. Auch Menschen, die nicht ihren Erstwohnsitz in München haben, können sich impfen lassen. Zur Impfung ist ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen (Personalausweis oder Reisepass) sowie, falls vorhanden, der gelbe Impfpass.

Auch Zweitimpfungen werden durchgeführt, sofern der Mindestabstand zur Erstimpfung gewahrt bleibt (BioNTech 3 Wochen, Moderna 4 Wochen). Erforderlich hierfür ist ein Nachweis über die erfolgte Erstimpfung (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung). Zudem bietet die Landeshauptstadt München bei allen Aktionen der mobilen Impf-Teams im Stadtgebiet, in den dauerhaften Impfstellen und im Impfzentrum Riem Corona-Auffrischungsimpfungen an. Hier die Einzelheiten dazu:

Boosterimpfungen sind momentan möglich für 

  • Personen, deren Zweitimpfung vor mindestens 6 Monaten stattgefunden hat (nach individueller Aufklärung im Rahmen eines Arzt-Patienten-Gesprächs vor Ort)
  • Personen mit starker Immundefizienz (dritte Impfstoffdosis bereits ab 4 Wochen nach der Zweitimpfung)
  • Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden (Auffrischimpfung bereits ab 4 Wochen nach der (Erst-)Impfung)

Die Auffrischimpfung erfolgt immer mit einem mRNA-Impfstoff (BioNTech oder Moderna), unabhängig davon, welcher Impfstoff für die erste Impfserie verwendet wurde. Erforderlich ist ein Nachweis über die bereits erfolgten Impfungen (gelber Impfpass oder Impfbescheinigung).

Hinweis des Gesundheitamtes: Die QR-Codes auf der Impfbescheinigung der ersten Impfserie ermöglichen eine schnellere Registrierung vor Ort. Bitte bringen Sie daher wenn möglich (auch) diese Impfbescheinigung zur Impfung mit. Alternativ beschleunigt auch eine vorherige Registrierung im Impfportal BayIMCO (www.impfzentren.bayern) den Ablauf, ist aber keine zwingende Voraussetzung.

Zurück München: OB Reiter kündigt 2G für Gastronomie an – Auswirkungen auf Weihnachtsmärkte
Weiter Vorgestellt: Das offizielle Münchner Faschingsprinzenpaar Leonard I. und Elisabeth II.

Auch lesenswert

München: Der Sommer in der Stadt nimmt Fahrt auf – Fotostrecke

Der “Sommer in der Stadt” ist am vergangenen Mittwoch auf dem Königsplatz in München eröffnet …

Impfbus am Marienplatz

Impfbus in München kommt gut an – 550 Impfungen am Marienplatz – Die weiteren Termine

550 Personen haben sich am Dienstag am Marienplatz in München gegen das Coronavirus impfen lassen. …

Schild Impfzentrum Messe München

Priorisierung im Impfzentrum München-Riem wird aufgehoben – Reihenfolge der Anmeldung gilt

Die Impfpriorisierung im Impfzentrum München-Riem wird am Freitag, 2. Juli 2021, aufgehoben. Ab dann gilt, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.