München: Einbruch in Touristinfo am Hauptbahnhof – wenige Euros erbeutet

Zwei Drogenabhängige sind am vergangenen Freitag in das Touristinfozentrum am Hauptbahnhof eingebrochen und haben wenige Euros erbeutet. Da Wiederholungsgefahr besteht, wurde ein Haftbefehl gegen die beiden Männer erlassen.

Tourist Information Hauptbahnhof München

Am Freitag, 13. Mai 2016, ging bei der Einsatzzentrale der Münchner Polizei gegen 2.25 Uhr, ein Einbruchsalarm für das Touristeninformationszentrum am Hauptbahnhof ein.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten am Tatort zwei Tatverdächtige (35 und 48 Jahre alt) festnehmen. Wie weiter festgestellt wurde, hatten die Täter die Glasschiebetür des Eingangs aufgehebelt und anschließend aufgedrückt. Im Inneren durchsuchten sie Schubfächer und Schranktüren der Büroeinrichtung. Eine geringe Menge Bargeld steckten sie ein.

Da die beiden Tatverdächtigen vermutlich unter Drogeneinfluss standen, wurde ein Arzt hinzugezogen. Dieser stellte schließlich die Haftfähigkeit der beiden Männer fest.

In der ersten Vernehmung gestand der 48-Jährige aus Griechenland stammende Tatverdächtige seine Mittäterschaft. Er bezeichnete den 35-Jährigen aus dem Irak stammenden Mann als Haupttäter. Weiter wollte er zur Sache nicht aussagen.

Aufgrund Wiederholungsgefahr wurden die beiden Tatverdächtigen am Samstag, 14.5.2016, dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der hat Haftbefehl erlassen.

Zurück Straßenraub in München-Neuhausen: 89-jährige Renterin beraubt
Weiter München: Prank-Video Dreh mit Bombenattrappen in Fußgängerzone

Auch lesenswert

Schließfachanlage im Hauptbahnhof München

München: Turnbeutel mit 5.000 Euro im Schließfach – Bundespolizei wird misstrauisch

Einige Tage hatte der Nutzer eines Schließfaches am Hauptbahnhof überzogen. Daher hat die Bahnaufsicht das …

Einbruch Spurensicherung

München: Erst ein Warnschuss stoppt Einbrecher

Zwei Einbrecher waren am Samstag in München-Freimann auf der Flucht vor der Polizei. Einer wurde …

Aubinger Allee München Freiham

München: Jugendliche randalieren auf Baustelle in Freiham

Am Samstag haben drei Jugendliche auf einer Baustelle in München-Freiham mehrere Feuerlöscher entleert und einen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.