München: 17-jährige Fahranfängerin verwechselt Gas und Bremse – 70000 € Schaden

Eine 17-jährige Fahranfängerin hat am 11. Februar 2016 Gaspedal und Bremse verwechselt und dabei fünf Autos gerammt. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 70.000 Euro Schaden beziffert.

Unfallkommando Polizei München
Unfallkommando Polizei München

Am Donnerstag, 11. Februar 2016, um 17.15 Uhr, versuchte eine 17- jährige Münchnerin einen 1er BMW in der Reinachstraße in der Fasanerie einzuparken. Die 17-Jährige nimmt am begleiteten Fahren teil und wurde von ihrer Mutter begleitet. Sie verwechselte das Gaspedal mit der Bremse, fuhr über einen Grünstreifen und stieß danach mit einem geparkten VW Golf zusammen. Der VW wurde auf einen Opel geschoben und dieser in ein vorbeifahrenden Audi A4. Die 17-Jährige betätigte nach wie vor das Gaspedal und fuhr noch auf einen Hyundai, der ebenfalls in der Nähe geparkt war. Dort blieb sie dann stehen. Alle unfallbeteiligten Personen blieben bei dem Unfall unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von über 70.000 Euro.

Zurück München: Filmreife Amokfahrt quer durch die Stadt
Weiter Triumphator-Anstich mit Christian Springer: Starkes Bier und starke Sprüche

Auch lesenswert

Rettungsdienst

München: Audifahrer verursacht Abbiegeunfall: Vespafahrer tödlich verletzt

Der 70-jährige Fahrer einer Vespa ist am Donnerstag in der Wolfratshauser Straße in München-Obersendling tödlich …

Allianz Arena München

München: Verkehrsunfall mit Lamborghini vor der Allianz Arena – Zeugen gesucht

Während der FC Bayern am Samstag in der Allianz Arena nach einer 4:0 Führung gegen …

Haidhausen

München: 27-jähriger Betrunkener landet mit Jaguar auf dem Dach

Betrunken auf dem Dach gelandet ist Freitagnacht ein 27-jähriger Münchner mit seinem Jaguar am Leuchtenbergring …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.