Startseite >> FC Bayern >> FC Bayern München: Neu in der Allianz Arena – Rote Sitze, Fan-Graffiti, Rauchverbot und Mehrwegbecher

FC Bayern München: Neu in der Allianz Arena – Rote Sitze, Fan-Graffiti, Rauchverbot und Mehrwegbecher

Am Freitag hat die neue Bundesliga-Saison begonnen, bei dem der FC Bayern im Auftaktspiel den TSG Hoffenheim mit 3:1 besiegt hat. Der Innenraum des Stadions in München präsentierte sich den Besuchern in neuer Optik. Das ist allerdings nicht die einzige Änderung in der Allianz Arena: Ab sofort gilt auf den Rängen Rauchverbot und Getränke gibt es nun in Mehrweg-Bechern. 

Allianz Arena in München in neuer Optik 2018

Rote Sitze in der Allianz Arena! Der Wunsch der FC Bayern Fans ist in Erfüllung gegangen. Aber nicht das ganze Rund des Stadions präsentiert sich in Rot. Nur der Mittelrang hat rote Sitzschalen erhalten, der Rest ist weiterhin in Grau. In der Nordkurve sind die Sitze in der Optik des Vereinslogos angeordnet, im Westen ist “Mia san Mia” zu lesen und über die drei Ränge im Osten zieht sich der Schriftzug “FC Bayern München”. Insgesamt wurden 25.000 Sitzschalen ausgetauscht.

Die Wände der Kioske im Osten sind vom Verein „FCB Fans Stadiongestaltung e.V.“ mit Motiven aus der Vereinsgeschichte mit Graffiti gestaltet worden. So ist unter anderem Philipp Lahm zu sehen, wie er nach dem Gewinn der Champions League 2013 im Wembley Stadion den Pokal in die Höhe reckt. 

Seit Beginn der Saison 2018/2019 ist es grundsätzlich untersagt, ab Blockzugang auf den Rängen der Allianz Arena zu rauchen. Das betrifft sämtliche Rauchwaren, also neben Zigaretten, Zigarren und Pfeife auch Iquos und E-Zigaretten). Weiterhin geraucht werden kann in den ausgewiesenen Räumlichkeiten und auf den vorgesehenen Flächen der Ebenen 4 und 5, auf der Esplanade und den Promenaden. 

Die Getränkeausgabe ist komplett auf Mehrwegbecher umgestellt worden. Ziel war, Abfall zu vermeiden. Das Pfand beträgt 2 Euro. Die Becher können wieder an den Kiosken zurückgegeben werden. Zusätzlich wurden vier Sammelstellen an den Ausgängen zur Esplanade eingerichtet. Wer seine Becher an einer dieser vier Stationen abgibt, spendet sein Pfand entweder für den FC Bayern Hilfe e.V. oder ein anderes soziales Projekt, das jeweils benannt wird. 

Rund um die Allianz Arena gibt es ab dieser Saison auch eine Änderung. Die Zufahrtsregeln für die Wohngebiete rund um das Stadion wurden nach Anwohnerprotesten geändert. Sie gelten an Spieltagen für die Gebiete Kieferngarten, Haidparksiedlung, Burmesterstraße, Kleinlappen und Auensiedlung. Das wilde Parken soll damit eingedämmt werden. Drei Stunden vor Spielbeginn werden an insgesamt acht Zufahrten zu den betroffenen Wohngebieten mobile Verbotszeichen und Sperrbaken aufgestellt. Die Allianz Arena GmbH stellt Ordnungspersonal, das neben den mobilen Verkehrszeichen steht, auf die Zufahrtsregeln hinweist. Zu Spielbeginn werden die Schilder und Baken wieder entfernt. Die Zufahrtsregelung wird zunächst probeweise bis zur Winterpause der Bundesligasaison 2018/2019 angewendet und wird dann überprüft. 

Fotostrecke zur neuen Optik in der Allianz Arena

Allianz Arena Anwohnerzufahrt FCB Fröttmaning Graffiti Mehrwegbecher Rauchverbot rote Sitze
Zurück München: Schwere Körperverletzung vor Bordell – Schläger stellt sich nach Fotofahndung
Weiter München: Bei Grabpflege abgelenkt – Seriendieb klaut Seniorinnen Handtaschen auf Friedhöfen

Auch lesenswert

Liveübertragung FC Bayern-Real Madrid im Festzelt Bayernland München

Liveticker Champions League FC Bayern – Real Madrid aus der Festhalle Bayernland Frühlingsfest München

In der Festhalle Bayernland auf dem Frühlingsfest in München wird am Mittwochabend das Halbfinale in ...

Niko Kovač wird neuer Trainer beim FC Bayern München: Die Reaktionen

Am 13. April 2018 hat der FC Bayern München bestätigt, dass Niko Kovač am 1. Juli ...

Die Allianz Arena bekommt rot-weiße Sitze Quelle Grafik: Allianz Arena / FC Bayern AG

Allianz Arena erhält rote Sitze – FC Bayern Fans können ihren alten Sitz kaufen

Die Allianz Arena erhält in der Saisonpause rot-weiße Sitze. Damit wird das Fußballstadion endgültig zur ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.