FC Bayern München: Manuel Neuer verlängert Vertrag bis 2023 – Die Gründe für das Zögern

Torwart Manuel Neuer hat seinen Vertrag beim FC Bayern München bis zum 30. Juni 2023 verlängert. FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge freut sich das der “beste Torhüter der Welt und unser Kapitän” dem Verein erhalten bleibt. Neuer erklärte, dass er während des Shutdowns wegen der Coronakrise keine Entscheidung treffen wollte. Eine Bedingung für die Verlängerung war die weitere Zusammenarbeit mit Torwarttrainer Toni Tapalovic.

Manuel Neuer Double Feier 2019 Rathausbalkon Marienplatz München
Manuel Neuer Double Feier 2019 Rathausbalkon Marienplatz München

Manuel Neuer erklärt, warum er so lange mit der Vertragsunterzeichnung gezögert hat: „In den Wochen des Shutdowns als Folge der Corona-Pandemie wollte ich keine Entscheidung treffen, weil niemand wusste, ob, wann und wie es mit dem Bundesliga-Fußball überhaupt weitergeht.” Zudem sei es ihm wichtig gewesen, weiterhin auch mit Torwart-Trainer Toni Tapalovic arbeiten zu können. Da dies nun geklärt sei, sieht er mit großem Optimismus in die Zukunft. “Ich fühle mich in Bayern sehr wohl und heimisch. Der FC Bayern ist und bleibt eine der europäischen Top-Adressen des Fußballs“, so der Kapitän des FC Bayern weiter.

Nach langer Bedenkzeit und zähen Verhandlungen mit dem Verein hat Manuel Neuer seinen Vertrag beim FC Bayern München bis 2023 verlängert. “Der FC Bayern ist sehr glücklich und zufrieden, dass Manuel – der beste Torhüter der Welt und unser Kapitän – seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 verlängert hat“, erklärt Karl-Heinz Rummenigge, der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München zur Vertragsverlängerung.

Sportvorstand Oliver Kahn konnte sich sehr gut in seine Situation hineinversetzen und sagt: “Wir haben verstanden, in welche Richtung Manuel in dieser Phase seiner Karriere denkt und was für ihn wichtig ist. Mit seiner Vertragsverlängerung hat er ein starkes Signal gesetzt.“

Sportdirektor Hasan Salihamidžić sieht in der Vertragsverlängerung ein wichtiges Zeichen, für den FC Bayern wie auch für Manuel. Man habe nun gemeinsam eine Win-Win-Situation geschaffen. “Das ist es, was Manuel und uns ganz wichtig war. Manuel steht für den kontinuierlichen Erfolg des FC Bayern, für Verantwortung und Weltklasse. Ich bin froh über unsere weitere Zusammenarbeit.“, so Salihamidžić.

Welche Folgen dies für den Wechsel Alexander Nübel zum FC Bayern haben wird, dazu verliert der FC Bayern momentan kein Wort. 

Werbung





Zurück München: Geliebte schlägt auf Schlafenden mit Glasflasche ein – er erwürgt sie daraufhin
Weiter München-Freimann: BR-Sendemast in Brand gesteckt – Polizei sucht Zeugen

Auch lesenswert

FC Bayern Cheftrainer Hansi Flick

Hansi Flick bleibt Cheftrainer des FC Bayern München – Vertragsverlängerung bis 2023

Der FC Bayern München und Cheftrainer Hansi Flick haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis …

FC Bayern München Satellitenschüssel

Zwei Bundesliga-Spieltage bei Sky im Free TV: Ohne Spiele des FC Bayern München

Der Bezahlsender Sky hat am 12. März 2020 angekündigt, dass die Samstags-Konferenzen der Bundesliga der …

FC Bayern leiht Álvaro Odriozola

FC Bayern leiht Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real Madrid aus und erhält Rückennummer 2

Bis zum Ende der Saison leiht der FC Bayern München den Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola von Real …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.