Fahndungsaufruf: Sprengung von Geldtautomaten München Ost – Täter mit Audi A6 Kombi unterwegs

In letzter Zeit wurden im Münchner Osten vier Geldautomaten gesprengt oder versucht, sie zu sprengen. In allen Fällen vermutet die Polizei, dass es sich im die selben Täter handelt. Gesucht wird nach drei jungen Männern, die in einem Audi 6 Kombi in Sportversion unterwegs sind.

Fahndung gesprengte Geldautomaten Quelle Grafik Polizei München
Fahndung gesprengte Geldautomaten
Quelle Grafik Polizei München

Viermal haben die Automatensprenger in letzter Zeit zugeschlagen: Zweimal in Ottobrunn, einmal in Grünwald sowie einmal in Berg-am-Laim in München.

Die letzte versuchte Sprengung eines Geldautomaten fand in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch statt. Gegen 2.30 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten einer Bankfiliale in der Rosenheimer Landstraße in Ottobrunn im Landkreis München zu sprengen,um an das darin befindliche Bargeld zu gelangen. Vermutlich wurden die Täter hierbei bei ihrer Tatausführung gestört und brachen ihr Vorhaben vorzeitig ab. Es kam zu keiner Explosion. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt in unbekannte Richtung. Durch die Manipulation entstand am Geldautomat ein Sachschaden in geringer Höhe. 

Zeugenaufruf der Polizei: 
Wer hat zur angegeben Zeit sowie gegebenenfalls einige Tage zuvor, in der Rosenheimer Landstraße in Ottobrunn verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? In der Vergangenheit fielen bereits junge Männer bei anderen Taten mit einem dunklen Audi, vermutlich A6 Kombi in einer Sportausführung, auf. Rufen Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend über den Notruf 110 die Polizei!

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eine Nacht zuvor am 1. Mai um 3 Uhr versuchten unbekannte Täter einen Geldautomaten in einer Bankfiliale in der Kreillerstraße zu in Berg-am-Laim sprengen, um an das darin befindliche Bargeld zu gelangen. Durch die Explosion wurde der Geldautomat größtenteils zerstört. Der darin verbaute Tresor mit dem Bargeld wurde nicht beschädigt. Die Täter flüchteten anschließend unerkannt ohne Tatbeute. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Auch hierzu ein Zeugenaufruf der Polizei:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Kreillerstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Zurück Frühlingsfest München: Frühstück im Riesenrad zugunsten der Aktion Bunte Münchner Kindl
Weiter München: Versuchter Mord im Autohändler Milieu

Auch lesenswert

Fahndungsplakat Mordversuch mit Messer in der Hochstraße München Quelle Plakat Polizeipräsidium München

Mordversuch in der Hochstraße in München – Polizei veröffentlicht Fahndungsplakat – 5.000 € Belohnung

Am Dienstagabend wurde in der Hochstraße in der Au in München eine Fußgängerin von einem …

Polizei München Uniform blau

München: Bewaffneter Raubüberfall auf Gaststätte – Zeugenaufruf der Polizei

Zwei Männer haben am vergangenen Samstag eine Gaststätte in der Würmtalstraße in München-Großhadern überfallen. Sie …

München: Bewaffneter Räuber überfällt Lidl Markt und raubt Kassen aus – Zeugenaufruf der Polizei

Ein bewaffneter Räuber hat am Montag einen Lidl Discountmarkt in der Dreimühlenstraße in München-Sendling überfallen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.