Das offizielle Plakatmotiv für das Oktoberfest 2016 steht fest

Das Motiv für das diesjährige Wiesnplakat ist am 29.1.2016 im Stadtmuseum in München vorgestellt worden. Susanna Schneider und Linda Sophia Schultheis von der Designschule München haben den Plakatwettbewerb gewonnen.

Plakatmotive Wiesn 2016
Sieger-Entwürfe Plakatwettbewerb Oktoberfest 2016
1. Platz Mitte, 2. Platz links, 3. Platz rechts

Bereits zum fünften Mal haben Studierende der städtischen Designschule München den Oktoberfest-Plakatwettbewerb gewonnen. Den ersten Preis, der mit 2.500 Euro dotiert ist, haben die beiden Münchnerinnen Susanna Schneider und Linda Sophia Schultheis gewonnen. Der zweite Platz geht an Ronja Bernhardt von der Akademie der Bildenden Künste, München (1.250 Euro) und den dritten Platz haben Thomas + Martin Poschauko, Bad Aibling, (500 Euro) errungen.

Die Münchnerin Susanna Schneider (Jahrgang 1991) hat ihr Fachabitur an der Rainer-Werner-Fassbinder-Fachoberschule für Gestaltung absolviert und dann anschließend das Studium für Kommunikationsdesign mit Schwerpunkt Mode an der Designschule München begonnen. Sie macht beim Münchner Modedesigner Martin Teufl  ein Praktikum. Linda Sophia Schultheis wird dieses Jahr ebenfalls das Studium Kommunikationsdesign an der Designschule München abschließen. Die Münchnerin (Jahrgang 1990) hat bereits Ausbildungen zur Sprecherin und Synchronsprecherin an der Deutschen Pop, Akademie der Musik- und Medienbranche München, abgeschlossen.

Seit 1952 schreibt die Landeshauptstadt München einen Wettbewerb um das Motiv des Oktoberfest-Plakat aus. Seit dem Jahr 2000 wird das Oktoberfest-Plakatmotiv in einem geschlossenen Wettbewerb ermittelt, an dem Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen Grafik und Design können teilnehmen können. Beim Plakatwettbewerb 2016 wählte die Jury unter 24 Entwürfen von 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern das Siegermotiv aus. Die Künstlerinnen, Künstler und Agenturen, deren Entwürfe der Jury ohne Kenntnis der Einsender vorlagen, kommen aus ganz Deutschland. Eingeladen wurden die Preisträger des PlakaDiva, des führenden Wettbewerbs für Out of Home-Werbung in Deutschland, der vom Fachverband Außenwerbung e.V. ausgeschrieben wird. Zur Nachwuchsförderung dürfen zusätzlich fünf Münchner DesignFachschulen und -Akademien am Oktoberfest-Plakatwettbewerb teilnehmen: Blocherer Schule, Städtische Berufsfachschule für Kommunikationsdesign („Designschule München“), Akademie der Bildenden Künste München, Akademie an der Einsteinstraße U5 sowie die Hochschule München.

Das preisgekrönte Motiv wird im Internet, auf den Lizenzartikeln und auf 10.000 Plakaten zu sehen sein. Zusätzlich wird es den offiziellen Wiesn-Maßkrug zieren, der damit die 1978 begonnene Reihe von begehrten Sammlerkrügen fortsetzt.

Zurück Kurioser Polizeieinsatz in München: MEN-SCH als Autokennzeichen
Weiter München: Zweiter Überfall auf Goldstube am Viktualienmarkt – Zwei Täter geschnappt

Auch lesenswert

Narrhalla Kinderprinzenpaar Juli I. und Marcus I. und das offizielle Prinzenpaar 2019 der Landeshauptstadt München, Sarah I. und Fabrician I. bei der Vorstellung am 11.11. am Viktualienmarkt

Vorstellung Prinzenpaar Viktualienmarkt: Miss Bayern ist die neue Faschingsprinzessin der Narrhalla

Lange hatte die Narrhalla ein Prinzenpaar für die neue Faschingssaison gesucht. Am 11.11. dann der …

Brand in der Nähe der Nähe vom Oktoberfest Quelle Feuerwehr München

München: Großeinsatz der Feuerwehr am Samstag in der Nähe vom Oktoberfest

Zwei Stunden, bevor das Oktoberfest in München am Samstag startete, ist es in der Bayerstraße …

Fotofahndung Raub Wiesnkellner Quelle Foto Bundespolizei

Schlafenden Wiesnkellner in S-Bahn 6.500 € geklaut – Polizei sucht mit Fahndungsfoto den Dieb

Einem schlafenden Wiesnkellner wurden am 4. Oktober 2017 in einer S-Bahn Richtung Herrsching 6.500 Euro …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.