Corona: Holpriger Start der Kinderimpfungen im Gasteig – Server für Anmeldungen überlastet

Am Donnerstag starten im neuen Familien- und Kinderimpfzentrum im Gasteig in München-Haidhausen die Corona-Impfungen für Kinder. Da Terminvereinbarungen über das Bayerische Impfportal dazu noch nicht möglich sind, wurde eigenes von beauftragten Dienstleister Aicher Ambulanz eine Buchungsseite angelegt. Allerdings sind die Server hier so überlastet, dass am Dienstag Terminbuchungen bis zum frühen Abend nicht möglich waren. Das Gesundheitsreferat verspricht Besserung.

Kulturzentrum am Gasteig
Kulturzentrum am Gasteig

Die Landeshauptstadt München startet am Donnerstag, 16. Dezember 2021, mit der Impfung von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren im neuen Kinder-Impfzentrum Gasteig. Eine Buchung über das Bayerische Impfportal ist noch nicht möglich. Daher hat der beauftragte Dienstleister Aicher Ambulanz eine eigene Website www.wir-impfen-muenchen.de ins Leben gerufen. Allerdings ist am Dienstag bereits der Buchungsserver so überlastet gewesen, dass Terminvereinbarungen nicht möglich waren. “Versuchen Sie es später noch einmal”, war hier zu lesen. Hier werde kurzfristig nachgebessert, berichtete Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek in der Videokonferenz zur Corona-Lage im Münchner Stadtrat. Erst um kurz nach 17 Uhr waren wieder Buchungen über wir-impfen-muenchen.de möglich. Allerdings kam es dann wieder zu Problemen in der Zustellung von Terminbestätigungen an GMX-Mailadressen. 

Erschwert wird der Vorgang zusätzlich, weil die Impflinge zusätzlich im Bayerischen Impfportal vorher entweder online unter http://www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 089 90429 2222 registrieren lassen müssen. Grund für die doppelte Arbeit mit der Registrierung im Impfportal www.impfzentren.bayern und der Terminanmeldung auf wir-impfen-muenchen.de ist, dass das Gesundheitsministerium in Bayern nicht in der Lage war, das Registrierungsportal um die Terminbuchungen für Kinder aufzurüsten. 

Die Corna-Impfung für Kinder erfolgt mit einem speziell dosierten Kinderimpfstoff von BioNTech. Die Öffnungszeiten im Gasteig sind vorerst täglich von 9 bis 17.45 Uhr, der Eingang zum Kinder-Impfzentrum Gasteig, Rosenheimer Straße 5, befindet sich im Foyer Philharmonie.

Dritte Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD) verbindet den Impfstart mit einem Aufruf: „Da am Mittwoch 36.000 Dosen des von der EMA zugelassenen BioNTech-Impfstoffs für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren von unserem Impfzentrum abgeholt werden können, können wir am Donnerstag mit den Impfungen für die stadtweit rund 90.000 Kinder in dieser Altersgruppe starten. Mit den Kinderimpfungen zünden wir eine weitere wichtige Stufe unserer Impfstrategie. Lange gab es keinen Impfstoff für die Unter-12-Jährigen, und damit auch keinen Schutz für diese Altersgruppe und deren Kontaktpersonen. Nun können wir endlich die Kinderimpfung anbieten und damit auch einen noch wirksameren Infektionsschutz an den Kindergärten und Grundschulen etablieren. Wir starten im Gasteig mit einer Kapazität von täglich bis zu 800 Impfungen.“

Gesundheitsreferentin Zurek ergänzt: „Mit dem Gasteig bieten wir eine eigene Anlaufstelle für Impfungen von Kindern zwischen 5 und 11 Jahren und damit optimale Bedingungen für Familien. Das Personal dort hat sehr viel Erfahrung im Impfzentrum Riem und den Impf-Außenstellen sammeln können, die Impfärzte sind besonders geschult, zum Großteil sind es Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin. Die Impfkabinen wurden mit unterschiedlichen Tiermotiven bunt gestaltet, es gibt zum Beispiel eine Löwen- oder eine Igelkabine. Zudem liegen kleine Geschenke wie Gummibärchen-Packungen bereit. Die kindgerechte Ausstattung hilft den Kindern, sich möglichst wohl zu fühlen. Durch die bunten Bilder bieten wir eine kleine Ablenkung und helfen, etwaige Ängste abzubauen. Wir haben im Gasteig eine kinderfreundliche Umgebung geschaffen, die sowohl Kinder als auch Eltern aus den Kinderarztpraxen gewöhnt sind.“

Ergänzend zum Angebot im Gasteig wird das Gesundheitsreferat nach den Weihnachtsferien ab etwa Mitte/Ende Januar auf Anfrage Impfungen an Grundschulen anbieten. Die Personengruppe für Impfungen im Gasteig beschränkt sich aktuell auf Kinder von 5-11 Jahren. Für Kinder ab 12 Jahren ist eine Impfung im Impfzentrum München-Riem, in den vier Impf-Außenstellen (Marienplatz, Theresienwiese, KVR, Pasing Arcaden) oder bei den mobilen Impfaktionen möglich.

Erst-, Zweit-, oder Auffrischimpfungen für weitere Familienmitglieder oder Personen des gleichen Haushalts (außerhalb 5-11 Jahre) sind im Gasteig grundsätzlich nur nach Verfügbarkeit des Impfstoffs und je nach Auslastung des Impfzentrums möglich. Voraussetzung ist auch für diese Personen zwingend eine vorherige Registrierung online unter http://www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 089 90429 2222.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt eine Corona-Schutzimpfung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren mit verschiedenen Vorerkrankungen. Zusätzlich wird die Impfung Kindern empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können. Die Impfung kann gemäß der STIKO-Empfehlung auch bei 5- bis 11-jährigen Kindern ohne Vorerkrankungen bei individuellem Wunsch von Kindern und Eltern beziehungsweise Sorgeberechtigten nach ärztlicher Aufklärung erfolgen. Kinder ohne Vorerkrankungen, die bereits eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen vorerst nicht geimpft werden. Zur Impfung ist ein gültiges Ausweisdokument mitzubringen (Personalausweis oder Reisepass) sowie, falls vorhanden, der gelbe Impfpass.

Zurück München: Fußgänger übersieht Linienbus und wird schwer verletzt
Weiter München: Sexualtäter würgt Frau in Grünanlage bis zur Bewusstlosigkeit – Zeugenaufruf

Auch lesenswert

Anstehen am Impfzentrum im Rathaus München

München: Impfstoff-Engpass in München abgewendet – Alle Impfaktionen auf einen Blick

Am Donnerstag stand in München noch ein Impfstoff-Engpass im Raum, weil die Nachfrage nach Corona-Impfungen …

Schlangen vor dem Impfzentrum Marienplatz

München: OB Reiter kündigt 2G für Gastronomie an – Auswirkungen auf Weihnachtsmärkte

Die Intensivstationen in München sind voll. Betten und Geräte sind zwar da, aber es fehlt …

Trainingssituation Julian Nagelsmann, FC Bayern München

FC Bayern München: Julian Nagelsmann positiv auf Coronavirus getestet

Am Mittwoch musste der Trainer des FC Bayern, Julian Nagelsmann, bereits den 4:0-Sieg gegen Benfica …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.