Besucherrekord beim Wassersportfestival im Olympiapark München

Ein voller Erfolg war das Münchner Wassersportfestival am 13. März 2016, zu dem die Stadt und die Stadtwerke München eingeladen haben. Mehr als 5.000 Besucherinnen und Besucher jeden Alters kamen in die Olympia-Schwimmhalle, um 20 Wassersportarten auszuprobieren und bei spannenden Vorführungen und Wettkämpfen mitzufiebern.

Wassersportfestival 2016
Wassersportfestibal Olympia-Schwimmhalle Olympiapark München
Copyright Foto Franz Faltermaier

Die Münchner Sportanbieter und Vereine boten ein abwechslungsreiches Programm für jede Altersklasse mit vielen Aktionen zum Mitmachen und Zuschauen. Unterschiedlichste Wassersportarten zum Ausprobieren wie Kanupolo, Kindertauchen, Splashdiving, Kajakfahren, Synchronschwimmen, Parakanu, Aqua-Slacklining, Unterwasserhockey, Drachenboot, Stand Up Paddling (SUP), Kinder- und Rettungsschwimmen, Technik- und Wassergymnastikkurse sorgten für großen Andrang in den Becken. Spannung war bei den vielen Shows und Wettkämpfen geboten. Beim einstündigen Duell der Wasserballzweitligisten konnte sich SV Würzburg 05 gegen SG Stadtwerke München mit 12 gegen 8 Tore durchsetzen. Das SUP Polo Turnier gewann die Mannschaft Planke SUP Team. Den zweiten Platz belegte das Team SUP Munich, den dritten Platz das Team von Bavarian Waters. Mit hohen Sprüngen und atemberaubenden Stunts begeisterte Profi-Slackliner Immanuel Bumb in mehreren Shows auf der Aqualine, einer Slackline über Wasser.

Stadtrat Thomas Ranft übernahm in Vertretung des Schirmherrn und Oberbürgermeisters Dieter Reiter die offizielle Begrüßung der Besucherinnen und Besucher. Er zeigte sich begeistert, „dass die Veranstaltung so großen Zuspruch gefunden hat“, und hoffe „dass daraus auch zukünftig positive Impulse für den Schwimm- und Wassersport in München entstehen.“ „Die Förderung der Schwimmfähigkeit ist für uns eine Herzensangelegenheit, die wir mit verschiedenen Aktionen unterstützen“, so Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München. „Das Wassersportfestival bietet zudem den Münchner Wassersportvereinen und -anbietern eine ideale Plattform, den Münchnerinnen und Münchnern ihren Sport näher zu bringen und sie umfassend zu informieren.“

SWM-Bäderchefin Christine Kugler war begeistert über den Besucherrekord beim M-net Münchner Wassersportfestival und freut sich besonders über die Familien mit Kindern, die den Weg in die Olympia-Schwimmhalle fanden. „Die Aktionen und Kurse vor allem für den Nachwuchs sind uns sehr wichtig, um schon im jungen Alter das Schwimmen zu fördern.“ 146 neue Seeräuber und Seepferdchen Bei der Aktion „M-net Freischwimmer“ erhielten 146 Grundschülerinnen und Grundschüler kostenlos die Schwimmabzeichen Seeräuber und Seepferdchen. Bereits zu Jahresbeginn startete die Landeshauptstadt München den Aufruf an alle Lehrerinnen und Lehrer zur Teilnahme der Aktion im Rahmen des Münchner Wassersportfestivals.

Das ansonsten jährlich stattfindende Münchner Wassersportfestival wird 2017 wegen Sanierungsarbeiten in der Olympia-Schwimmhalle pausieren.

 

Hier noch einige ältere Videos vom Arschbomben-Wettbewerb (Splash-Diving) beim Wassersportfestival 2014:

Zurück München: MVG-Bus fährt an Haltestelle in anderen Bus – 6 Verletzte
Weiter Fliegerbombe in München-Pasing erfolgreich entschärft

Auch lesenswert

Stadtwerke München warnen vor falschen Mahnschreiben

Ein Inkassobüro “Aleksandar & Co KG” verschickt falsche Mahnungen im Namen der Stadtwerke München (SWM). …

Olympia-Schwimmhalle Olympiapark München

Olympiapark München: Am Freitag großes Bürgerfest zur Wiedereröffnung der Olympia-Schwimmhalle

Nach dreijährigen Umbau wird am Freitag, 15. November 2019, die Olympia-Schwimmhalle im Olympiapark München von …

Start München Marathon 2017, Quelle Foto Veranstalter, Wilhelmi

München Marathon am Sonntag: Neuer Kurs über Viktualienmarkt

Erstmals geht es am Sonntag, 13. Oktober 2019, für die Läufer beim München Marathon über …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.