11.000 der über 80-Jährigen in München haben auf Impf-Einladung nicht reagiert

11.000 über 80-Jährige Münchnerinnen und Münchner, die nicht in einem Heim wohnen, haben eine Impf-Einladung bekommen, aber dann keinen Termin vereinbart. Jetzt ruft das Gesundheitsamt jede einzelne Person an. Das Fazit bislang: Dreiviertel davon haben einen neuen Impftermin angenommen. Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek ruft nochmals alle betroffenen Senioren auf, sich impfen zu lassen. Es können auch wohnortnahe Termine in den Alten- und Servicezentren vereinbart werden. 

Corona Impfstart im Impfzentrum Messe München
Senioren im Impfzentrum Messe München
Quelle Foto Michael Nagy, Presseamt Stadt München

Die Impfkampagne bei den Senioren wirkt. Und das, obwohl erst 50 Prozent der über Seniorinnen und Senioren über 80, die nicht in einem Heim wohnen, eine Erstimpfung im städtischen Impfzentrum in München erhalten haben. Lag die Inzidenz in dieser Altersgruppe an Weihnachten 2020 noch bei über 700, ist sie in der Kalenderwoche 11 im März auf 49,7 gesunken, während sie beispielsweise aktuell bei Schülern von 10 bis 14 Jahre bei 153 und bei Personen im berufstätigen Alter zwischen 114 und 147 liegt. Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für alle Altersgruppen in München liegt bei etwa 85.

Von den rund 80.000 über 80-Jährigen die zuhause wohnen, haben bislang gemäß einer Auswertung der Impfsoftware BayImCo rund 42.500 Personen eine 1. Impfung und rund 22.700 auch eine 2. Impfung erhalten haben. Weitere rund 10.200 haben bereits einen Impftermin vereinbart. 11.100 haben eine Einladung erhalten, aber noch keinen Termin vereinbart und mehr als 16.000 Über-80-Jährige haben sich noch nicht registriert. 

Gesundheitsreferentin Beatrix Zurek appelliert deshalb dringend an alle Münchnerinnen und Münchner über 80 Jahre: „Bitte lassen Sie sich schnellstmöglich für einen Impftermin registrieren. Sobald Sie in BayIMCO angemeldet sind, werden Sie in Kürze einen Impftermin erhalten. Und diejenigen, die bereits eine Einladung erhalten haben, bitte ich: Nehmen Sie Ihren Termin wahr. Er steht Ihnen zu und Sie sollten diese Möglichkeit, sich vor einem gerade für Ihre Altersgruppe möglicherweise tödlichen Virus zu schützen, nicht verschenken. Rufen Sie unser Impftelefon an, oder wenden Sie sich an ein Alten- und Service-Zentrum in Ihrer Nähe.“

Das Impf-Telefon der Stadt München zur Registrierung im bayerischen Impfportal BayIMCO ist unter der Telefonnummer 089/90429-2222 täglich von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Es ist für alle über 80-Jährigen und jetzt auch neu für alle über 70-Jährigen freigeschaltet (siehe Meldung unten).

Um möglichst schnell noch mehr Über-80-Jährige impfen lassen zu können, ruft das Impf-Telefon jetzt auch die rund 11.100 registrierten Personen, die trotz Einladung bisher keinen Termin vereinbart haben, aktiv an. Pro Tag werden rund 1.000 Anrufe getätigt. Bisher nahmen dreiviertel der Angerufenen einen nochmals angebotenen Termin auch an.

Für Seniorinnen und Senioren in München besteht auch die Möglichkeit, sich für eine wohnortnahe Impfung bei einem von 30 Alten- und Service-Zentren (ASZ) in München anzumelden. Schwerpunkt für die ersten Termine sind die über 80-Jährigen, die bisher noch nicht im Impfzentrum Riem waren. Für immobile Personen koordinieren die Alten- und Service-Zentren übergangsweise die Terminierungen für Hausbesuche über die mobilen Impfteams, bis es die Möglichkeit gibt, Impfungen über die behandelnden Hausärzte zu erhalten.

 

Lesen Sie auch:

München: Impftelefon jetzt auch für über 70-Jährige freigeschaltet

Zurück München: Impftelefon jetzt auch für über 70-Jährige freigeschaltet
Weiter München: Zwei Männer schlagen auf Radler ein – Fotofahndung der Polizei

Auch lesenswert

Corona Impfstart im Impfzentrum Messe München

Endlich geht’s im Impfzentrum München los: Gregor R. (101) und Erika D. (100) waren die Ersten

Während bislang nur die mobilen Impfteams in Pflegeheimen unterwegs waren, geht es jetzt für die …

Impfzentrum Messe München

Auswirkung der Lieferprobleme von Pfizer: 1.100 Corona-Impftermine in München abgesagt

Derzeit sind in München nur Zweitimpfungen mit dem Impfstoff von Biontech möglich. 1.100 bereits für …

Biontech Covid-19 Impfstoff

Corona Impfung: Stadt München informiert alle über 80-Jährige schriftlich über Ablauf

Das Gesundheitsreferat der Stadt München versendet seit dem 4. Januar 2021 Briefe an alle 87.000 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.