Wiesnblaulicht München: Amerikaner will mit versteckter Waffe auf das Oktoberfest

Bei der Einlaßkontrolle ist einem Sicherheitsmitarbeiter aufgefallen, dass ein amerikanischer Tourist am 21. September 2016 mit einem Stockdegen auf das Oktoberfest wollte. Die nach dem Waffengesetz verbotene Waffe wurde sichergestellt. Der Wiesnbesucher wurde vorläufig festgenommen und konnte nach der Zahlung einer Sicherheitsleistung seinen Wiesnbesuch fortsetzen.

Oktoberfest bei Nacht
Oktoberfest bei Nacht

Nicht schlecht staunte ein 30-jähriger Sicherheitsmitarbeiter an der Einlaßkontrolle am Haupteingang zur Wiesn am Mittwoch, als ihm ein 23-Jähriger mit einem Gehstock auffiel. Da der 23-jährige Amerikaner eher sportlich aussah, bezweifelte der Sicherheitsmitarbeiter stark, dass dieser einen Gehstock benötigte.

Deshalb wurde die „Gehhilfe“ genauer begutachtet und es stellte sich heraus, dass es sich um einen sogenannten Stockdegen handelt, in dem eine Klinge verborgen ist. Diesen hatte der Amerikaner während seines Europa-Urlaubes als Souvenir gekauft.  Der junge Mann wurde vor Ort vorläufig festgenommen und der Stockdegen sichergestellt.  Der Amerikaner wurde nach Zahlung einer Sicherheitsleistung vor Ort entlassen.

Der Stockdegen ist eine verborgene Stichwaffe, die in einem Spazierstock eingearbeitet ist. Er ist nach dem deutschen Waffengesetz verboten. Da der Tourist wohl fahrlässig handelte, wird er mit einer Geldstrafe davon kommen. Ansonsten droht beim Besitz von solchen Waffen eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe.

Zurück Oktoberfest: Schausteller werden mit Umleitung des Besucherstromes besänftigt
Weiter Wiesnblaulicht: Maß Bier angeblich schlecht eingeschenkt – Schankkellner in Finger gebissen

Auch lesenswert

Fotofahndung Raub Wiesnkellner Quelle Foto Bundespolizei

Schlafenden Wiesnkellner in S-Bahn 6.500 € geklaut – Polizei sucht mit Fahndungsfoto den Dieb

Einem schlafenden Wiesnkellner wurden am 4. Oktober 2017 in einer S-Bahn Richtung Herrsching 6.500 Euro …

Kleinkind Quelle Foto Bundespolizei

Oktoberfest München: Volltrunkener Vater mit Baby unterwegs – Polizei nimmt es in Obhut

Ein volltrunkener 28-jähriger Texaner war am Donnerstag am Hauptbahnhof in München mit einem Baby unterwegs. …

Oktoberfest München: Neue Ochsenbraterei bringt mehr Platz und Komfort für die Gäste

Eines der ältesten Festzelte auf dem Oktoberfest in München wird erneuert. Wenn am 16. September …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.