Tragischer Unfall in Ismaning : Sense spießt Radler bei Sturz auf und tötet ihn

Bei einem Sturz ist am Mittwoch in Ismaning im Landkreis München ein 79-jähriger Radler von einer Sense aufgespießt und getötet worden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können, wie es zu dem tragischen Unfall gekommen sein könnte.

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Am Mittwoch, 9. September 2015, gegen 15.00 Uhr, wurde ein 79-jähriger Rentner aus dem nordöstlichen Münchner Landkreis in Ismaning in der Max-Joseph-Straße im Eingangsbereich eines Wohnhauses von einem 53-jährigen Passanten auf dem Boden liegend aufgefunden. Da der 79-Jährige keine Lebenszeichen mehr zeigte, führte der 53-Jährige bei ihm nun Wiederbelebungsversuche durch. Der verständigte Notarzt konnte letztendlich aber nur noch den Tod des 79-Jährigen feststellen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war der 79-Jährige mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen. Es ist jedoch nicht klar, ob er damit fuhr oder dieses schob. Auf dem Fahrrad hatte der Rentner eine Sense dabei. Das Sensenblatt lag dabei auf dem Lenker, während sich der Griff der Sense auf dem Gepäckträger befand. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 79-Jährige vermutlich zu Sturz und fiel dabei unglücklich mit dem Oberkörper in die Spitze des Sensenblattes. Anschließend versuchte er noch, sich in ein anliegendes Wohnanwesen zu schleppen, um Hilfe für sich zu holen. Letztendlich brach er dort jedoch im Eingangsbereich zusammen und erlag seinen schweren Verletzungen. Hinweise auf ein Fremdverschulden in irgendeiner Art und Weise gibt es nicht.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Zurück “Auf geht’s beim Schichtl” – Umjubelte München-Premiere der Oktoberfest-Komödie
Weiter Lange Einkaufsnacht am Freitag in München: Die Nachtschwärmer-Highlights

Auch lesenswert

Plakat Warnung vor falschen Polizisten

Nach Schockanruf: Zwei Banken verweigern Auszahlung – Bank in München zahlt aus – Geld weg

Bereits im Januar wurde eine 60-Jährige aus Landsberg am Lech Opfer eines Schockanrufes. Zwei Banken …

Blaulicht Notarzt

München: Fußgänger von Audi überfahren und schwer verletzt

In der Nacht auf Samstag ist ein 26-Jähriger am Bavariaring in der Ludwigsvorstadt von München …

Unfallkommando Polizei München

Frontalcrash am Föhringer Ring: 81-Jähriger gerät in Gegenverkehr – Zwei Schwerverletzte

Ein 81-jähriger Mann ist am Sonntag mit seinem VW am Föhringer Ring in München-Freimann aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.