Tierpark Hellabrunn: Jungbulle Otto erkundet erstmals die Außenanlage

Der kleine Elefantenbulle hat zusammen in Begleitung seiner Mutter Temi in der vergangenen Woche erstmals die Außenanlage des Elefantenhauses im Tierpark Hellabrunn in München erkundet. 

Jungbulle Otto inspiziert erstmals die Außenanlage im Tierpark Hellabrunn
Jungbulle Otto inspiziert erstmals die Außenanlage im Tierpark Hellabrunn
Quelle Foto Tierpark Hellabrunn, Fotocredit Navin Adami

Allerdings hat es ein paar Tage gedauert, bis sich Otto endlich durch das geöffnete Tor des Elefantenhauses nach draußen wagte. Anfangs war der sonst sehr neugierige Elefantenbulle nicht besonders von der Idee des Tierpfleger-Teams begeistert, ihn an die frische Luft zu lassen. „Wir haben Otto und Temi in den letzten Tagen immer wieder angeboten, nach draußen zu gehen. Während Temi dann schon ganz aufgeregt raus wollte, blieb Otto vehement drinnen. Am vergangenen Mittwoch hat er sich dann endlich doch getraut“, erzählt Tierpfleger Daniel Materna. Seitdem hat Otto jeden Tag die Möglichkeit, die Außenanlage zu erkunden.

Nicht nur die steigenden Temperaturen waren es, dass die Tierpfleger den richtigen Zeitpunkt für einen Freiluftausflug gekommen gesehen haben. Ausschlaggebend war, dass Otto inzwischen auch auf seinen Namen hört und die menschlichen Betreuer so sicher gehen können, dass Otto auch wieder zurück ins Haus geht. Der nächste Schritt wird dann sein, dass auch Mangala und Panang gemeinsam mit Temi und Otto auf die Außenanlage können. Wie lange Otto dort bleiben möchte, darf er selbst entscheiden. Zunächst wird er jedoch noch nicht den ganzen Tag draußen sein.

Der fast vier Monate alte Otto bringt mittlerweile schon ein stattliches Gewicht von rund 240 Kilogramm auf die Waage. Auch weiß er inzwischen immer besser, mit seinem Rüssel umzugehen und so wird es nicht mehr lange dauern, bis er auch die vielen Futterverstecke auf der Außenanlage entdeckt.

„Wir freuen uns alle, dass Otto sich so prächtig entwickelt und sich nun auch draußen austoben kann. Ich hoffe sehr, dass wir zeitnah eine Öffnungsperspektive bekommen, wodurch bald auch unsere Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit haben, Otto bei gutem Wetter auf der Außenanlage zu sehen“, erklärt Tierpark-Direktor Rasem Baban. Momentan ist der Tierpark Hellabrunn wegen den Coronabestimmungen noch nicht öffentlich zugänglich.

Lesen Sie auch:

Tierpark Hellabrunn München: Elefantenbaby Otto erkundet schon sein Zuhause

Otto ist da: Nachwuchs bei den Elefanten im Tierpark Hellabrunn in München

Zurück München: Brand in Sauna im Studentenwohnheim – Schwerstverletzte Frau nun verstorben
Weiter München: Rauchbombe sorgt für Großalarm bei der Feuerwehr

Auch lesenswert

Corona Besuchsregeln Tierpark Hellabrunn auf einen Blick

Tierpark Hellabrunn in München öffnet am Montag wieder – Das sind die Besuchsregeln

Der Tierpark Hellabrunn in München darf am Montag, 11. Mai 2020, wieder öffnen. Es gibt …

Osternest mit Erdmännchen - Tierpark Hellabrunn Quelle Foto Marc Müller, Tierpark Hellabrunn

Tierpark Hellabrunn: Osterüberraschungen für Mähnenwolf, Baumratten und Fischkatze

Bunte Nester mit allerlei Köstlichkeiten erhalten Ermännchen und Co. an Ostern im Tierpark Hellabrunn. Die …

Eisbär Yoghi Tierpark Hellabrunn München

Tierpark Hellabrunn München: Eisbären-Papa Yoghi überraschend gestorben

Der Eisbär Yoghi ist am Gründonnerstag überraschend im Tierpark Hellabrunn in München gestorben. Nach einer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.